Hannover, Hamburg, München, Mannheim Ersatztermine für die "Schlagernacht des Jahres 2020" stehen fest

Soll bei der "Schlagernacht des Jahres" auftreten: Howard Carpendale Foto: imago images/Future Image

Wegen des Coronavirus müssen Konzerte der "Schlagernacht des Jahres 2020" verschoben werden. Die Ersatztermine stehen bereits fest.

 

Schlagerfans müssen sich noch gedulden: Einige Konzerte der "Schlagernacht des Jahres 2020" wurden wegen des Coronavirus verschoben. Doch die Ersatztermine stehen bereits fest: Der für den 14. März in Hannover geplante Tourauftakt findet am 23. Mai statt; das Konzert in Hamburg wird vom 18. April auf den 5. September verschoben; der Abend in München (4. April) ist nun für den 12. September angesetzt und in Mannheim (28. März) hat das Event am 19. September einen neuen Termin.

Wegen der aktuellen Coronavirus-Lage müssen in vielen Bundesländern Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern ausfallen. Dazu zählen auch Konzerte der "Schlagernacht", die in Arenen stattfinden. Verschoben werden bisher aber nur Termine, die für den Zeitraum 18. März bis 18. April geplant waren. Für das Event haben zahlreiche Schlagerstars zugesagt, darunter Howard Carpendale, Maite Kelly, Thomas Anders und Michelle.

 

0 Kommentare