Haltestelle Gern Blinder Mann (51) fällt ins Gleis

Der Mann fällt zwischen zwei Waggons der stehenden U-Bahn. Foto: dpa

Ein Blinder (51) möchte am Montagmorgen mit der U-Bahn in die Innenstadt fahren. Dann stürzt er versehentlich ins Gleis - der U-Bahnfahrer sieht den Unfall gerade noch rechtzeitig.

 

Gern - Am Montagmorgen will ein Münchner (51) mit der U-Bahn an der Haltestelle Gern in die Innenstadt fahren. Der Mann ist blind und benutzt einen Taststock. Mit diesem tastet er nach den Waggongs.

Als er den freien Bereich zwischen zwei Waggons der U-Bahn ertastet, denkt er, dass es sich hier um eine geöffnete Ubahn-Tür handelt. Er macht einen Schritt nach vorne und fällt auf die Gleise - genau zwischen U-Bahn und Plattform.

Der U-Bahnfahrer bemerkt den Unfall über einen Spiegel. Er hält den Zug an und ruft einen Rettungsdienst.  Der 51-Jährige wurde durch den Sturz leicht an der Schulter verletzt. Er wurde ambulant in einem Klinikum behandelt.

Der Betrieb der Linien U1 und U7 war im Abschnitt Rotkreuzplatz und Olympiaeinkaufszentrum daraufhin für eine dreiviertel Stunde in beiden Fahrtrichtungen unterbrochen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading