Haidhausen Start in die Hofflohmarkt-Saison

Hoch vom Sofa, rein in die Höfe: Es gibt Schätze zu entdecken! Oder Kram. Foto: ho

Hoch vom Sofa und ab in Hof oder Garten: Ab Samstag warten auf den Münchner Kleinst-Flohmärkten wieder Schätze und Gerümpel darauf, von ihren neuen Besitzern entdeckt und mitgenommen zu werden.

 

Bis zu 250 Hausgemeinschaften nehmen an dem einzigartigen Hofflohmärkte/Gartenflohmärkte-Tag teil, ganze Straßenzüge und Häuserblöcke machen mit.

Den Anfang macht der Stadtteil Haidhausen: Die schönen Höfe des urbanen Stadtteils machen diesen Trödelgang so besonders. Dicht an dicht reihen sich die einzelnen Flohmarktstände in den Höfen und laden zum Verweilen, Schauen und Handeln ein.

Das Westend schließt die Hofflohmarkt-Saison am 24. Oktober ab, bis dahin ist also noch viel Zeit zur Schatzsuche – oder selbst Verkaufen.

Jeweils 10 bis 16 Uhr. Viertelpläne mit allen teilnehmenden Flohmärkten gibt es unter www.hofflohmaerkte.de.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading