Haidhausen Leuchtenbergring: S-Bahn erfasst flüchtenden Dieb

Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst am Mittwochabend an der S-Bahn-Station Leuchtenbergring: Ein Dieb ist dort auf der Flucht von einer S-Bahn erfasst worden. Neben einer Strafanzeige wegen Diebstahls wird gegen ihn jetzt auch wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. Foto: Thomas Gaulke

Ein Bereitschaftspolizist beobachtet einen Mann beim Klauen. Der flieht - und handelt sich neben einer Anzeige schwere Verletzungen ein.

 

Au/ Haidhausen- Am Mittwochabend wurde eine männliche Person, die nach einem Diebstahl flüchtete, an der Haltestelle Leuchtenbergring von einer S-Bahn erfasst und verletzt.

Ein 22-jähriger Bulgare war von einem Polizisten der Bereitschaftspolizei, der privat unterwegs war, bei einem Diebstahl beobachtet und verfolgt worden. Die Flucht führte den Bulgaren durch den Leuchtenbergtunnel zum nahen S-Bahn-Haltepunkt. Am Bahnsteig von Gleis 1 und 2 sprang er in den Gleisbereich.

Eine als Leerzug einfahrende S-Bahn, die unterwegs zum Ostbahnhof war, erfasste den Mann. Der Triebfahrzeugführer sah den Mann und leitete eine Schnellbremsung ein. Der Bulgare kam zwischen den Gleissträngen zum Liegen und krabbelte verletzt unter der S-Bahn hervor.

Der Beamte der Bereitschaftspolizei half ihm aufs Gleis zurück und alarmierte den Rettungsdienst. Im Krankenhaus wurden ein Rippenbruch, ein Schulterbruch sowie ein Schädel-Hirn-Trauma diagnostiziert. Neben einer Strafanzeige wegen Diebstahls wird gegen den Bulgaren von der Bundespolizei wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading