Günzburg Kiloweise Drogen in Erdloch versteckt

Das Drogenversteck der beiden war Mitte 2010nahe einem Waldstück im Unterallgäu von einem Spaziergänger entdecktworden. Foto: NDR/Michael Petersohn

Zwei Männer sollen fast sieben Kilo Haschisch, über 2.000 Ecstasy-Tabletten und mehrere hundert Gramm Amphetamin in einem Erdloch versteckt haben

 

Günzburg/Biberach Zwei Männer aus den Landkreisen Biberach und Günzburg sollen fast sieben Kilo Haschisch, über 2.000 Ecstasy-Tabletten und mehrere hundert Gramm Amphetamin in einem Erdloch versteckt haben. Die dringend Tatverdächtigen im Alter von 38 und 42 Jahren wurden am Donnerstag festgenommen, wie die Polizei am Freitag mittelte.

Das Drogenversteck der beiden war Mitte 2010 nahe einem Waldstück im Unterallgäu von einem Spaziergänger entdeckt worden. Umfangreiche Ermittlungen führten zu den Tatverdächtigen.

 

0 Kommentare