Guardiola: Sein Start beim FC Bayern Riva, Rostock, Rehden: Peps Auftakt-Fahrplan

Am Montag ist er endlich (!) da. Und redet. Und legt bei Bayern los. Es ist der Auftakt in eine der spannendsten Spielzeiten überhaupt. Die AZ zeigt, was bis zum Saisonstart für den Trainer anliegt.Der Startrainer, auf den alle warten, hat zuletzt schon Co-Trainer Hermann Gerland angerufen. Foto: az

Am Montag ist er endlich (!) da. Und redet. Und legt bei Bayern los. Es ist der Auftakt in eine der spannendsten Spielzeiten überhaupt. Die AZ zeigt, was bis zum Saisonstart für den Trainer anliegt.

 

München - Ein paar tausend Trainingszuschauer an der Säbener Straße? Pah! Beim FC Bayern muss man mit der Ankunft von Pep Guardiola künftig größer denken. Bis zu 50000 Fans dürfen deshalb am kommenden Mittwoch und Donnerstag (jeweils ab 17 Uhr) den ersten beiden Trainingseinheiten unter dem neuen Trainer beiwohnen, je 25000, draußen in der Allianz Arena.

Karten für die Showtrainings gibt’s am Montag und Dienstag an der Stadionkasse vor der Arena und kosten je fünf Euro – die der FC Bayern komplett „den Opfern der verheerenden Flut in weiten Teilen Bayerns“ zukommen lassen will.

„Nur“ 25000 sind es, weil die U6-Strecke weiter gesperrt ist, die Fans müssen mit Shuttlebussen oder mit dem Auto anreisen – die Parkhäuser P1-P3 kann man kostenlos anfahren.

Schon am Montag wird Guardiola offiziell vorgestellt – der Startschuss für sechs Wochen Vorbereitung bis zum Bundesliga-Start am 9. August. Wann spielt Bayern erstmals unter Pep? Wohin geht’s ins Trainingslager, wann gibt’s den ersten Härtetest? Die AZ liefert einen Überblick.

Sehen Sie in der Bilderstrecke oben die bevorstehenden Stationen.

 

0 Kommentare