Grünen-Forderung abgelehnt München: Keine automatischen Kontrollen beim Biomüll

Die Biotonnen in München werden weiterhin von Mitarbeitern der AWM kontrolliert. (Symbolbild) Foto: Swen Pförtner/dpa

Die Biotonnen in München bekommen keine automatischen Kontrollsysteme. Dies hatten die Grünen gefordert, von Kommunalreferentin Kristina Frank gab es nun eine Abfuhr.

 

München - Die Grünen-Stadträtinnen Anna Hanusch und Sabine Krieger hatten die automatische Kontrolle von Biotonnen gefordert. Detektoren sollten die Tonnen auf Schadstoffe und Materialien untersuchen, die nicht in den Biomüll gehören. Wird es vorerst nicht geben, lautet die Antwort von Kommunalreferentin Kristina Frank (CSU).

Der Grund: Beim Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) sind aktuell schon zwölf Kontrolleure beschäftigt. Die Kosten von automatischen Detektionssystemen würden sich auf einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag pro Müllfahrzeug belaufen.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading