Große Studie Ängste, Nöte und Wünsche: So tickt München beim Wohnen

Was wünschen sich die Münchner von ihren Wohnungen? Das hat eine Studie herausgefunden. Foto: obs/München Tourismus/Thomas Klinger

Wie denken die Münchner über ihre Wohnsituation, wie zufrieden sind sie mit ihren Wohnungen und Häusern? Das hat eine deutschlandweite Studie jetzt herausgefunden.

 

München - In der Wohntraumstudie 2019 hat die Interhyp AG, der deutschlandweit größte Vermittler privater Baufinanzierungen, untersucht, was die Ängste, Nöte und Wünsche der Mieter sind. Auch für München hat das Unternehmen eigene Daten erhoben.

Dabei zeigt sich: Der Münchner musste im letzten Jahr innerhalb kurzer Zeit die Finanzierung seines Wohnraumes klären. Das hängt den Studienverfassern zufolge auch damit zusammen, dass sich nur rund jeder Dritte (29 Prozent) frühzeitig mit diesem Thema befasst. Hinzu kommt, dass die Konkurrenz bei der Wohnungssuche in München riesig ist und Interessenten so oft erst sehr kurzfristig eine Zusage erhalten und dann die Finanzierung klären müssen.

Zudem sind "Lebensabschnittsimmobilien" in München gefragt: Nur 39 Prozent stimmen der Aussage zu, dass eine Immobilie eine Entscheidung für das gesamte Leben ist. Einigermaßen verwundernd, schließlich ist Wohnraum in München knapp.

Wohntraumstudie: Das ist den Münchnern wichtig

Für 91 Prozent der Befragten hat ein schönes Zuhause den höchsten Stellenwert. Getoppt nur noch vom Punkt "Gesundheit". Dass das aber nicht so einfach ist, zeigt sich beim nächsten abgefragten Punkt. Münchner müssen wie andere Großstädter auf viele Ausstattungs-Extras verzichten: Nur 47 Prozent der Befragten hatten etwa einen Balkon oder eine Terrasse, 43 Prozent eine eigene Garage: Interessant: Zwei Prozent gaben an, einen eigenen Pool zu besitzen.

Gleichzeitig sind viele Münchner im Deutschland-Vergleich unzufrieden mit den materiellen Aspekten ihrer Immobilie. Vor allem die Kosten und die Größe des Wohnraums spielen hierbei eine Rolle. Wie in den meisten Städten, wünschen sich die Befragten mehr Platz.

Münchner finden ÖPNV-Anbindung gut

Positiv hingegen fanden die Befragten die Anbindung der Stadt an den ÖPNV: 90 Prozent zeigten sich damit zufrieden.

Das führt insgesamt dazu, dass laut der Studie 74 Prozent der Münchner mit ihrer Wohnsituation zufrieden oder sehr zufrieden sind. Damit liegt die bayerische Landeshauptstadt vor Berlin (71 Prozent).

2 Kommentare