Großbritannien Keith Richards ist "Schriftsteller des Jahres"

Hohe Promidichte auf dem roten Teppich: In Londons Royal Opera House wurden am Dienstag wieder die "GQ Men Of The Year Awards" verliehen. Zu den großen Gewinnern des Abends zählte auch der Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards (67), der als "Schriftsteller des Jahres" ausgezeichnet wurde.

 

London - Im letzten Jahr hatte der Musiker seine Autobiographie "Life" veröffentlicht, in der er ungeschminkt über sein exzessives Rock'n'Roll-Leben zwischen Drogen, Drinks und Ausschweifungen berichtete. "Ich wollte es aus meiner Sicht darstellen und über die unglaublichen Eskapaden berichten, in die wir verwickelt waren", sagte Richards dem "GQ Magazine". "Den meisten Menschen hätte eine einzige Sache ihr ganzes Leben lang gereicht." Laut der Zeitschrift "The Telegraph" soll das aufregende Leben von Keith Richards auch verfilmt werden.

Weitere Preisträger waren unter anderem die irische Band U2, Schauspieler Hugh Laurie (52), der als Musiker ausgezeichnet wurde und Designer Tommy Hilfiger (60). Auf dem roten Teppich wurden außerdem Salman Rushdie (64), Harry-Potter-Schauspielerin Emma Watson (21) in einem Dress von Alexander McQueen und Johnny Depp (48) gesichtet, der Keith Richards seinen Preis überreicht hatte. Unter all den Männer wurde außerdem Model Lara Stone (27) als "Frau des Jahres" ausgezeichnet.

 

0 Kommentare