Graffiti in Freising Polizei schnappt S-Bahn-Sprayer

Einer der zwei vollgesprühten Waggons: Sprayer nennen das einen "Wholecar". Foto: Bundespolizei

Die Sprayer waren fast fertig: Am Sonntag gegen 23 Uhr sprühten sie zwei Waggons einer S-Bahn in Freising voll. Ein 27-jähriger Münchner und seine Kumpels legten gerade letzte Hand an – da kam die Polizei! Die Graffiti-Sprüher flüchteten, doch zwei Bahnmitarbeiter konnten den Münchner schnappen.

 

München - Den anderen gelang die Flucht im Dunkeln – obwohl die Bundespolizei mit einem Diensthund und einem Hubschrauber nach ihnen suchte. Die Beamten fanden in einer nahen Schrebergartensiedlung nur eine zwei Meter lange Alu-Klappleiter, Farben und Kleidung. Der Münchner muss sich jetzt wegen Sachbeschädigung verantworten – und wird wohl für die 5000 Euro Schaden aufkommen müssen.

 

46 Kommentare