Graffiti auf Züge Unbekannte besprühen S-Bahnen im Münchner Umland

Bevor die Täter sich an die Züge machten, testeten sie die Funktionstüchtigkeit ihrer Sprühdosen. Foto: Bundespolizei

Über die Feiertage haben Unbekannte mehrere S-Bahnen im Münchner Umland besprüht. Die Graffitis wurden auf Zügen in Maisach, Deisenhofen und Freising angebracht.

 

München - Wie die Bundespolizei berichtet, haben unbekannte Täter über die Weihnachtsfeiertage mehrere Züge in den S-Bahnabstellungen Maisach, Deisenhofen und Freising besprüht. Am Dienstagmorgen entdeckten Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) die Graffitis an den drei S-Bahnen.

An der S-Bahn in Maisach waren rund 36 m², in Deisenhofen etwa 15 m² und in Freising ca. 12 m² der Außenwand betroffen. Die Bundespolizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 2.500 Euro. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

Laut Polizei zeigen die Überwachungsmaßnahmen der DB trotz allem Wirkung. So seien die Graffiti-Vorfälle in der letzten Zeit stark zurückgegangen.

 

0 Kommentare