GoT-Star im Alter von 93 verstorben So trauern die "Game of Thrones"-Fans um Peter Vaughan

Er mag keine der Hauptrollen gespielt haben, doch Peter Vaughan war wohl trotzdem eines der bekanntesten Gesichter von "Game of Thrones". So verabschieden sich Fans und Kollegen.

 

"Und jetzt ist seine Wache zu Ende"

Im Alter von 93 Jahren ist Peter Vaughan am Dienstag im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen. Ein herber Schlag für seine Lieben - und für viele "Game of Thrones"-Fans, die den britischen Schauspieler in der Serie als Maester Aemon kannten. Bryan Cogman, der unter anderem bereits selbst als Co-Produzent an "GoT" mitgearbeitet hat, meldete sich via Twitter zu Wort: "Ruhe in Frieden, unser Maester Aemon. Peter Vaughan ist heute Morgen mit 93 Jahren gestorben. Es ist ein wahre Ehre ihn gekannt zu haben."

"Ein absoluter Gentleman"

Luke Barnes, der in zwölf Episoden der Serie als Rast zu sehen ist, konnte die Nachricht kaum glauben: "Ich bin wegen Peter Vaughan am Boden zerstört. Selbst in seinem hohen Alter hat er sich verweigert zu sitzen, wenn jemand anderes stehen musste. Ein absoluter Gentleman." Nicht oft habe man die Gelegenheit, mit einer "absoluten Legende" zu arbeiten, schrieb er in einem weiteren Tweet: "Er war so gütig, sanftmütig und interessant."

Brenock O'Connor, der junge Olly aus "GoT", zeigte sich "zutiefst traurig, vom Tod von Peter Vaughan zu hören. [...] Er war ein gütiger und talentierter Mann." Dazu teilte er ein Bild von sich und Vaughan am Set der Serie. Zudem verabschiedete er sich mit einem "Game of Thrones"-typischen "Und jetzt ist seine Wache zu Ende", so wie es auch viele Fans taten.

"Ich bin so traurig über Peter Vaughan. Eine wahre Legende. Ruhe in Frieden", schrieb ein anderer Fan. Vaughan sei "ein großer, britischer Schauspieler" gewesen, meinte ein anderer. Welche Art von Mensch der Darsteller war, das bringt allerdings ein weiterer Fan noch viel besser auf den Punkt: "Als ich klein war und Zeitungen ausgetragen habe, habe ich ihm immer seine Zeitung gebracht. An Weihnachten hat er ein gutes Trinkgeld gegeben."

 

0 Kommentare