Gewinner stürzt von Bühne Deutscher Comedypreis: Die Promis zeigen sich ganz privat

Am Mittwochabend fand in Köln der Deutschen Comedypreis statt. Foto: imago (3), dpa

Luke Mockridge hat bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises die Auszeichnung in der wichtigsten Kategorie "Beste Komikerin/bester Komiker" gewonnen. Auf dem roten Teppich zeigten sich die Promis ziemlich privat.

 

Die Zuschauer haben entschieden: Luke Mockridge (30, "LUKE! Die Schule und ich") ist der "beste Komiker" Deutschlands. Bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises in Köln konnte sich der 30-Jährige am gestrigen Mittwochabend in der wohl wichtigsten Kategorie gegen Konkurrenten wie Carolin Kebekus (39), Chris Tall (28) und Mario Barth (46) durchsetzen.

Mockridge wurde zusätzlich als "Erfolgreichster Live-Act" ausgezeichnet. In der Kategorie "Beste Innovation" machte Jan Böhmermann (38) mit seiner Satireshow "Neo Magazin Royale" das Rennen. Ein Sonderpreis ging an Bastian Pastewka (47), dessen gleichnamige Sitcom nach der nächsten Staffel zu Ende geht.

Comedypreis-Gewinner stürzt von Bühne

Ausgezeichnet wurden auch die Macher der Kinofilms "Der Junge muss an die frische Luft". Als Laudator Jan Josef Liefers die Crew rund um Hauptdarsteller Julius Weckauf (11) auf die Bühne bat, passierte der Schreckmoment. Einer der Gewinner übersah den Bühnenrand und fiel die Stufen runter. Die Kollegen waren schockiert, wollten ihm aufhelfen, doch dieser hatte sich schnell wieder berappelt und überspielte das Missgeschick. Liefers umarmte ihn und meinte lachend: "Der Weg zum Ruhm ist steinig und schwer."

Für internationalen Glanz sorgte Monty-Python-Legende John Cleese (79, "Ritter der Kokosnuss"). Er wurde bei der alljährlichen Verleihung für sein Lebenswerk geehrt. Als beste Comedyserie wurde die Pro-Sieben-Produktion "Jerks" mit Christian Ulmen (44) und Fahri Yardim (39) ausgezeichnet.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading