Gewinner des Tages Wotan Wilke Möhring freut sich

Trotz Punk-Vergangenheit untätowiert: Wotan Wilke Möhring Foto: imago/Future Image

Wotan Wilke Möhring ist glücklich darüber, dass er sich nie hat tätowieren lassen.

 

Schauspieler Wotan Wilke Möhring (47, "Homevideo") ist froh darüber, dass er sich nie hat tätowieren lassen. "In meiner Punk-Phase habe ich mal darüber nachgedacht", sagt er der "Bild am Sonntag". Er habe jedoch nie ein passendes Motiv gefunden. Rückblickend ein Glücksfall: "Mittlerweile bin ich froh, zu den Unversehrten zu gehören", erklärt Möhring. "Das ist ja schon fast eine Seltenheit."

In der Rolle des Hackers Stephan in dem neuen Thriller "Who am I - Kein System ist sicher" ist Möhring dafür von oben bis unten zutätowiert. Vier Stunden habe es jeden Morgen gedauert, bis alle Tattoos aufgemalt oder -geklebt waren, berichtet der Schauspieler.

 

0 Kommentare