Gewinner des Tages Milky Chance landen in den US-Charts

Philipp Dausch und Clemens Rehbein (re.) bei der Preisverleihung "1Live Krone" Foto: ddp images

Wer hätte das gedacht? Das Musik-Duo aus Kassel Milky Chance hat es nicht nur in den heimischen Charts ganz nach oben gebracht, sondern jetzt auch in den USA.

 

Milky Chance haben mit ihrem Überraschungserfolg "Stolen Dance" (2013) nicht nur hierzulande viele Preise abgeräumt, dem Duo aus Kassel ist jetzt sogar der Sprung in die US-Charts gelungen - laut "Billboard.com" auf Platz 56 mit steigender Tendenz. In der kommenden Woche dürfen Clemens Rehbein und Philipp Dausch, beide Anfang 20, denn auch in der US-Talkshow von Jimmy Kimmel Platz nehmen.

Außerdem konnten sich die Abiturienten, die gerade auf ihrer ausverkauften Tour durch die USA und Kanada reisen, in der vergangenen Woche noch über 500.000 digital verkaufte Singles freuen. Dafür gab es eine Goldene Schallplatte. "Es ist verrückt", kommentiert Rehbein laut "Bild am Sonntag" diesen Erfolg. Kein Wunder also auch, dass das Video bei Youtube inzwischen mehr 77 Millionen Mal angesehen wurde.

 

0 Kommentare