Gewinner des Tages Julia Roberts kennt keinen Neid

Julia Roberts verspürt keinen Neid, wenn ihr jemand eine Rolle wegschnappt Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Neid - eine Vokabel, die in Julia Roberts' Wortschatz nicht vorkommt. Nicht einmal wenn ihr eine Rolle vor der Nase weggeschnappt wird. Zumindest sagte sie das jetzt in einem Interview.

 

Julia Roberts (46, "Larry Crowne") ist nicht ehrgeizig - das behauptet die Schauspielerin zumindest von sich selbst: Selbst wenn ihr jemand eine Rolle wegschnappe, die sie unbedingt will, hege sie keinen Groll. Im Interview mit der amerikanischen "InStyle" sagte Roberts, sie habe in solchen Fällen "nie Neid empfunden - selbst als ich noch jünger war und meine Miete bezahlen musste."

Mit dem Film "Pretty Woman" war Roberts in den 90ern der Durchbruch gelungen. An diesen Erfolg anzuknüpfen fiel ihr zunächst schwer. Sie lehnte eine Rolle im Streifen "Schlaflos in Seattle" ab, was sich im Nachhinein als Fehlentscheidung entpuppte - der Film wurde zum Erfolg. Heute ist sie in der Liga der Top-Schauspielerinnen angekommen und lebt mit ihrer Familie im US-Bundesstaat New Mexico.

 

0 Kommentare