Gewaltiger Ansturm Freier Ticketverkauf: Löwen-Server brechen zusammen

Der Ansturm auf die Löwentickets ist - mal wieder - gewaltig. Foto: dpa, AZ-Screenshots

Seit zehn Uhr können Löwen-Mitglieder Tickets im freien Verkauf erwerben. Zumindest für den Server des TSV 1860 München war der Ansturm anfangs zu groß. Und auch an der Grünwalder stehen die Fans Schlange.

 

München - Es hat keine fünf Minuten gedauert, dann kam nur noch eine Fehlermeldung: "leider wollen derzeit zu viele Nutzer auf diese WEB-Seite zugreifen". Die Seite, auf die die Fans wollten, war der Online-Ticketverkauf des TSV 1860 München.

Um zehn Uhr startete der Mitgliederverkauf für Tagestickets – und der Ansturm ist offenbar gewaltig. Die Löwen-Server waren zumindest in den ersten fünfzehn Minuten der Nachfrage mal wieder nicht gewachsen! Wie schon im letzten Jahr: beim Vorverkauf für die Regionalliga-Saison brachen im letzten Jahr ebenfalls kurz die Server zusammen.

Und nach nicht mal zwanzig Minuten hieß es dann: "Derzeit kein Verkauf über den Online-Shop". Zwar gab es wenig später wieder Tickets, es dürfte aber nur eine Frage von Stunden (oder Minuten?) sein, ehe dann tatsächlich alle weg sind.

Fans stehen an der Grünwalder Straße Schlange

Doch nicht nur online versuchten viele Mitglieder noch Karten für die ersten drei Heimspiele zu bekommen, auch an der Geschäftsstelle an der Grünwalder Straße bildete sich eine lange Schlange – und zwar schon um weit vor zehn Uhr.

Dem Ansturm nach zu urteilen dürfte es sehr fraglich sein, ob es überhaupt noch Karten im ganz freien Verkauf (also auch für Nicht-Mitglieder) geben wird. Und das, obwohl in dieser Saison 15.000 Fans ins Grünwalder Stadion passen, 2.500 mehr als bislang...

 

36 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading