Gewalt im Taxi Frau will nicht zahlen: Taxler blutig geprügelt

Gewalt im Taxi (Symbolbild) Foto: dpa

Eine Frau schläft bei der Fahrt im Taxi mehrfach ein. Als der Taxler am Ziel das Geld will, lacht sie nur, flüchtet und schlägt dem Fahrer mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei sucht die Schlägerin.

 

München - Irre Attacke nach einer nächtlichen Taxi-Fahrt: Eine Frau schläft zunächst im Auto ein und rastet dann völlig aus.

Am Dienstag, 15.07.2014, gegen 03.00 Uhr, nahm ein 27- jähriger Taxifahrer am Taxistand in der Grafinger Straße einen weiblichen Fahrgast auf. Die Dame nannte als Ziel eine Adresse in Waldperlach, wie die Polizei berichtet.

Während der Fahrt schlief die Frau immer wieder kurzzeitig ein. Am Ziel angelangt wurde sie vom Taxifahrer geweckt. Als der Taxifahrer ihr den Fahrpreis von 18,30 Euro nannte, fing die Frau zu lachen an und schüttelte den Kopf.

Sie beleidigte den Taxifahrer und stieg ohne zu zahlen aus dem Taxi aus und ging davon. Der 27-Jährige folgte ihr und verlangte nochmals seinen Fahrpreis, andernfalls würde er die Polizei verständigen.

Daraufhin drehte sich die Frau zu ihm um und versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Sie flüchtete und der Taxifahrer stellte die Verfolgung ein. Aufgrund des Schlages erlitt er eine blutende Verletzung im Gesicht und wurde in einem Krankenhaus behandelt.

Täterbeschreibung:

Weiblich, ca. 30-35 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, braune, glatte, schulterlange Haare; bekleidet mit dunkler Stoffjacke und schwarzer Jeanshose; sie führte eine Plastiktüte mit weißer Bekleidung mit.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading