Er hat keinen Führerschein! Fahrer klaut Audi und rast gegen Baum - Auto fängt Feuer

, aktualisiert am 30.05.2016 - 12:25 Uhr
Der Audi brennt komplett aus - der Fahrer überlebt den schweren Unfall. Foto: Gaulke

Sein Auto brennt nach der Kollision mit dem Baum komplett aus, doch der Fahrer hat Glück: Er kann sich vor den Flammen retten. Das Problem: Es war nicht sein eigenes Auto!

 

Kirchheim - Mit einem aufgemotzten Audi A 3 kam ein 28-jähriger Autofahrer zwischen Kirchheim und Landsham am Sonntag von der Straße ab. In einer Linkskurve hatte er die Kontrolle über seinen Wagen verloren und raste gegen einen Baum.

Das Wrack ging nach der Kollision sofort in Flammen auf. Glücklicherweise konnte sich der Fahrer noch ins Freie retten. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus. Die Feuerwehr löschte den Brand, dabei wurde die Staatsstraße über eine Stunde komplett gesperrt.

Wie am Montag bekannt wurde, war der 28 Jahre alte Fahrer des Wagens zum Zeitpunkt des Unfalls alkoholisert am Steuer. Doch damit nicht genug: Es war nicht sein eigener Wagen, der in Flammen aufging! Die Schlüssel des Autos hatte er zuvor einem Bekannten gestohlen. Das der Mann zudem nicht im Besitz eines Führerscheins ist, rundet die Geschichte ab.

Der Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

 

3 Kommentare