Gesetz betrifft unter anderem "IMDb" Schauspieler löschen ihr Alter aus dem Internet

In Kalifornien wurde jetzt ein Gesetz verabschiedet, das es Schauspielern ermöglicht, ihr Alter aus Branchendatenbanken wie der weltweit bekannten Internet Movie Database, kurz "IMDb", löschen zu lassen.

 

Ein erster Schritt gegen Altersdiskriminierung soll mit einem gerade im amerikanischen Kalifornien verabschiedeten Gesetz gemacht werden. Das berichtet das Branchenblatt "The Hollywood Reporter". Demnach können Schauspieler und andere Angestellte im Entertainment-Bereich ihr Alter ab dem 1. Januar 2017 aus entsprechenden Branchendatenbanken löschen lassen. Betroffen sind Seiten wie die international bekannte Internet Movie Database, kurz "IMDb", die Lebensläufe, Porträtfotos oder auch weitere Informationen über Schauspieler bereithält. Oft werden diese Seiten von möglichen Arbeitgebern besucht. Seiten wie Wikipedia sind allerdings nicht betroffen, da das Gesetz nur für Webpages mit Bezahlschranke gelten soll.

Frauen sind besonders von Alterdiskriminierung betroffen

"Gouverneur Jerry Brown hat sich heute auf die Seite von tausenden Film- und TV-Schaffenden und besorgten Bürgen Kaliforniens gestellt, die ihn dazu gedrängt haben, AB 1687 zu unterzeichnen, ein kalifornisches Gesetz, das dabei helfen wird, Altersdiskriminierung im Film- und TV-Casting und in der Anstellung zu verhindern", freut sich Gabrielle Carteris (55, "Beverly Hills, 90210"), Präsidentin der Schauspielergewerkschaft "SAG-Aftra". Viele Schauspieler seien derzeit von Altersdiskriminierung betroffen, besonders Frauen, erklärt sie weiter.

 

1 Kommentar