Geschmacklos-Aktion in der Altstadt Vor Synagoge am Jakobsplatz: Männer schreien aus Spaß "Allahu Akbar"

Vor der Synagoge am Jakobsplatz haben sich zwei Männer einen mehr als schlechten Scherz erlaubt. (Archivbild) Foto: rah

Zwei Männer brüllen "Allahu Akbar". Der Sicherheitsdienst der Synagoge ruft die Polizei.

 

Altstadt - Zwei Männer, die am Dienstag gegen 0.40 Uhr am Sankt-Jakobs-Platz vorbeikamen, hielten es wohl für eine "witzige" Idee, laut "Allahu Akbar" zu schreien. Übersetzt heißt das nicht mehr als "Gott ist groß". Was aber von manchen religiösen Fanatikern als Kampfruf missbraucht wird. Der Sicherheitsdienst der Synagoge hörte das Geschrei der Männer und verständigte sofort die Polizei.

Täter flüchten - wurden aber wohl gefilmt

Sonst bekam keiner etwas von der Aktion mit. Als eine Streife am Sankt-Jakobs-Platz wenig später eintraf, waren die beiden Schreihälse bereits verschwunden. Da der Platz aus Sicherheitsgründen von Videokameras überwacht wird, dürften die Männer bei ihrer Aktion gefilmt worden sein. Die Aufnahmen werden vom Staatsschutz, dem K 42, zuständig für religiösen Extremismus, ausgewertet.

Einer der Männer trug zu einem schwarzen Shirt und schwarzer Hose einen auffallenden schwarzen Hut. Sein Begleiter trug zur schwarzen Jeans ein weißes T-Shirt.


Liebe AZ-Leser,

da bei diesem Thema erfahrungsgemäß nicht mit einer sachdienlichen Diskussion zu rechnen ist, haben wir die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

  • Bewertung
    62