Germanwings-Absturz Neue Bilder: Hier bergen sie weitere Airbus-Teile!

Auf einem Teil ist die Deutschland-Flagge zu sehen: Rettungskräfte bergen größere Teile des A320 der Germanwings. Die Bilder... Foto: dpa

News zum Germanwings-Absturz: Auf neuen Fotos ist die Bergung von größeren Flugzeugteilen zu sehen. Die Sonderkommission "Alpen" ist am Unglücksort eingetroffen.

 

Düsseldorf/Seyne-Les-Alpes - Neue Bilder vom Absturzort machen die harte Arbeit der Bergungskräfte deutlich: Mit Atemschutzmasken und Schutzausrüstung kämpfen sich die Einsatzkräfte durch alpines Gelände. Dabei werden auch größere Teile des zerschellten A320 der Germanwings gefunden. Seitenteile der Maschine mit Fenstern, ein größeres Teil-Stück mit einer aufgedruckten Deutschland-Flagge sind zu sehen.

Soko-Alpen aus Düsseldorf eingetroffen

Ein Ermittlerteam aus Düsseldorf ist am Mittwoch an der Absturzstelle der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen eingetroffen. Das bestätigte eine Polizeisprecherin. Die Sonderkommission hatte sich am Dienstag auf den Weg nach Frankreich gemacht. Unter ihnen ist auch der Chef der Sonderkommission "Alpen", Roland Wolff (55). Mit den vier deutschen Polizisten flogen die vier französischen Ermittler, die die Arbeit in Düsseldorf bisher unterstützt hatten. Zum deutschen Team gehört ein Spezialist des Landeskriminalamts für lasergestützte Tatortvermessung und digitale Spurenkarten.

 

0 Kommentare