Genaue Todesursache noch unbekannt Rapper Prodigy stirbt mit nur 42 Jahren

Der als Prodigy bekannte US-Rapper Albert Johnson ist tot. Die Todesursache des 42-Jährigen ist derzeit noch ungeklärt.

 

Seit Ende der 1980er Jahre machte er Musik, jetzt ist Prodigy im Alter von 42 Jahren gestorben. Das berichtet das US-Portal "TMZ". Der Rapper, der vor allem an der Seite von Havoc als Teil des Hip-Hop-Duos Mobb Deep ("Shook Ones") bekannt wurde, habe an einer Sichelzellenanämie gelitten. Die genaue Todesursache sei aber noch unbekannt. Prodigy, der mit bürgerlichem Namen Albert Johnson hieß, sei in einem Krankenhaus in Las Vegas verstorben. Hier können Sie das Mobb-Deep-Album "The Infamous" bestellen oder herunterladen )

Prodigy war Teil der "Art of Rap"-Tour, die am Wochenende in der US-Stadt Halt machte. Dort trat er noch am Samstagabend neben Rapkollegen wie KRS-One, Ice-T, Ghostface Killah und Onyx auf. Erst im Januar hatte Prodigy sein Soloalbum "Hegelian Dialectic" veröffentlicht.

 

0 Kommentare