Gegen Verkehrszeichen geprallt Schwabing: Münchner (45) stirbt bei tragischem Roller-Unfall

, aktualisiert am 25.01.2019 - 13:45 Uhr
Die Bilder vom Unfallort auf dem Isarring. Foto: T. Gaulke

Tragischer Unfall am Donnerstagabend in Schwabing: Ein Rollerfahrer ist bei einem Sturz mit dem Kopf gegen ein Verkehrszeichen geprallt – der 45-Jährige starb noch vor Ort.

 

Schwabing - Ein 45-jähriger Münchner ist am Donnerstag, gegen 22.15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Schwabing ums Leben gekommen.

Der Mann fuhr mit seinem Motorroller auf dem Isarring in Richtung Englischer Garten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei, kam der Mann in einer Kurve von der Straße ab und touchierte dabei mit seinem Roller den Randstein. Er verlor die Kontrolle, stürzte auf dem mittleren Grünstreifen und prallte dabei mit dem Kopf gegen ein Verkehrszeichen. Durch die Wucht des Aufpralls habe sich der Helm des 45-Jährigen gelöst, erläuterte eine Polizeisprecherin.

Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg

Andere Verkehrsteilnehmer, die in der Nähe waren, leisteten sofort Erste-Hilfe. Trotz der Wiederbelebungsversuche konnte der alarmierte Notarzt nur noch den Tod des 45-Jährigen feststellen.

Der Mittlere Ring musste teilweise für zweieinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr war mit einer Drehleiter vor Ort, um Übersichtsaufnahmen anzufertigen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading