Gegen Baum gerast Horror-Unfall auf der B12: "Auto war sofort Feuerball"

Horror-Unfall am Tag von Heiligabend: Ein Auto ist auf der B12 gegen einen Baum geschleudert. Der Insasse verbrannte im Wrack. Foto: fib/DG

Schrecklicher Unfall am Morgen des 24. Dezember: Ein Auto schleudert gegen einen Baum und fängt Feuer. Der 31-jährige Fahrer verbrennt grausam im Wrack. 

 

Maitenbeth - Schrecklicher Unfall auf der B12 am Samstagmorgen: Ein Auto mit Münchner Kennzeichen war auf der B12 in Richtung Mühldorf unterwegs. Plötzlich kommt der Wagen zwischen Haag und Maitenbeth ins Schleudern und prallt gegen einen Baum. Das Auto geht in Flammen auf, der 31-jährige Fahrer aus dem Landkreis München verbrennt grausam im Wrack.

"Das Auto ging sofort in einem Feuerball auf", zitiert die Passauer Neue Presse einen Autofahrer, den das Unfallopfer kurz zuvor überholt hatte. Die Wucht der Aufpralls war so stark, dass der Baum, gegen den der Opel Vectra prallte, entwurzelt wurde.

"Unfallursächlich dürfte laut Angaben der Beamten aber überhöhte Geschwindigkeit und/oder ein Fahrfehler sein", schreibt das Blatt.

 

5 Kommentare