Gedenken in der Isarvorstadt Blumen für Mordopfer Domenico

Mit diesem Foto wird an der Isar an Domenico erinnert. Foto: Lenders

Der Mord an Domenico Lorusso (†31) ist immer noch nicht aufgeklärt. Am Tatort an der Isar erinnern Kerzen und Blumen an das Opfer.

 

Isarvorstadt - Sonnenblumen, Gerbera, Rosen - ein frisches Blütenmeer umkranzt einen dicken Baumstamm an der Isar. Darüber hängt ein Foto von Domenico Lorusso. Er lächelt und winkt in die Kamera. Ein Bild mitten aus dem Leben. Aus einem Leben, das viel zu früh endete.

Am Abend des 28. Mai dieses Jahres wurde Domenico an der Isar, in der Nähe des Deutschen Museums, erstochen. Er war mit seiner Verlobten die Erhardtstrasse entlang geradelt, als ein Unbekannter der Frau plötzlich ins Gesicht spuckte. Als Domenico den Spucker zur Rede stellte, griff dieser zu einem Messer und stach zu. Dann floh er in Richtung Corneliusbrücke.

Seither fehlt von dem Täter jede Spur.

Am Tatort erinnerte einige Zeit lang nichts mehr an das schreckliche Verbrechen. Jetzt ist das anders. Viele Menschen, die an der Isar entlang spazieren, bleiben vor dem Baumstamm mit Blumenkranz stehen und schauen sich das Foto an. Eine Frau sagt zu ihrem Begleiter: "Hoffentlich kriegen sie den Täter noch"

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading