Gedenken am Walchensee Abschied von Jutta Winkelmann: "Leb wohl, Schwester"

Ein liebevoller Abschied für einen besonders geliebten Menschen (v. l.): Gisela Getty, Brigitte Streubel, Rainer Langhans, Christa Ritter und Anna Werner gedenken am Walchensee Jutta Winkelmann. Genau für diese friedliche Atmosphäre hat die Hippie-Ikone diese Stelle am See so gemocht. Foto: Sammy Hart

Am Walchensee findet ein Abschied für 68er- Ikone Jutta Winkelmann statt – mit viel Liebe sagen Familie und Freunde Servus.

 

Walchensee - So lange sie noch etwas Kraft hatte, ist sie hierher gekommen. An ihren geliebten Walchensee, an dieser besonders schönen und friedlichen Stelle beim Strandcafé Bucherer im Ort Walchensee.

Jetzt am Sonntagmittag war Jutta Winkelmann († 67) nicht mehr hier – und dabei doch so sehr. In Gedanken und in all den Herzen ist die Hippie-Ikone präsent. Rund 80 Familienmitglieder und Freunde haben für sie ein "Memorial" gemacht, organisiert von Zwillingsschwester Gisela Getty, die Jutta beim Sterben in den letzten Wochen begleitet hat.

Natürlich waren alle da: Juttas Kinder Severin und Karline mit ihren Liebsten, Langzeit-Freund Rainer Langhans, die Kommunen-Kolleginnen und engen Freundinnen Christa Ritter, Brigitte Streubel und Anna Werner und viele andere. Zusammen zündeten sie Kerzen an, viele schickten die Lichter bei Dunkelheit aufs Wasser.

Gisela Getty: "Wir hatten ein wunderschönes Gedenken an ,ihrem’ Walchensee. Leb wohl, geliebte tapfere Schwester. Du hast uns so viel beigebracht." Christa Ritter meinte später: "Es war ein Nachmittag mit sehr viel Liebe. Wir waren verbunden miteinander – und mit Jutta."

Daran wird sich nichts ändern.

 

1 Kommentar