gay_Bundesligaspieler auf Twitter Schwuler Profi-Fußballer will sich bald outen

Wird sich bald der erste aktive Profi-Fußballer in Deutschland als schwul outen? (Symbolbild) Foto: Timm Schamberger/dpa

Der anonymer Twitter-Account "gay_Bundesligaspieler" versetzt gerade das Netz in helle Aufregung. Anscheinend will sich bald ein schwuler Profi-Fußballer öffentlich zu seiner Sexualität bekennen. Für die Bundesliga wäre das ein Meilenstein.

 

Homosexualität ist im Fußball-Sport nach wie vor ein absolutes Tabu-Thema. Man spricht kaum darüber und kein schwuler Profi in Deutschland, der noch aktiv spielt, steht zu seiner Sexualität. Das könnte sich bald ändern und würde in der Bundesliga für eine Premiere sorgen. Ein Fußballer, der (noch) anonym bleiben möchte, kündigte auf Twitter ein mögliches Coming Out an.

Am 16. Oktober ging der erste Tweet vom Account "gay_Bundesliegaspieler" online: "Ich bin ein schwuler Spieler der 2. Bundesliga. Ich möchte mich bald outen, um das Versteckspiel zu beenden. Ich teste hier ob ich den Druck aushalten kann... Ask me anything!"

BVB reagiert auf schwulen Profi-Fußballer

Auf Twitter wurde diese Nachricht von vielen Usern sehr positiv aufgenommen. Einige sprechen dem Fußballer Mut zu und unterstützen ihn mit Kommentaren wie "Egal welchen Verein du auf der Brust trägst. Du hast meine Unterstützung!", "Es sollte doch völlig egal sein, wen du liebst. Spiel Fußball und mach dein Ding! Wir sind für dich da" und "Viel Kraft und gehe Deinen Weg - es ist allein Deiner".

Sogar Borussia Dortmund hat auf die geheimnisvolle Nachricht reagiert und antwortet über die offizielle Twitter-Seite: "Gemeinsam gegen Homophobie. Wir unterstützen gerne."

Schwuler Profi-Fußballer berichtet über Sorgen und Ängste

Der Account des anonymen Profi-Fußballers hat mittlerweile über 7.000 Follower. In seinen nachfolgenden Tweets schreibt er aber auch über seine Ängste, ob seine Freunde und Familie zu ihm halten werden. Auch über seine berufliche Zukunft macht sich "gay_Bundesligaspieler" große Sorgen und schreibt: "Auch über den Anschlussvertrag mache ich mir Sorgen. Ganz abgesehen von Sorgen über Drohungen :(."

Vielleicht wird die Identität des geheimnisvollen Spielers bald von ihm selbst gelüftet In seinem neuesten Tweet bedankt er sich bei seinen Followern für die Unterstützung und kündigt an, dass es nach dem Wochenende mehr von ihm zu hören gibt.

Lesen Sie auch: Hitzlsperger wird zum starken Mann beim VfB Stuttgart

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading