Gattin setzt Ultimatum Rockt nicht mehr: Slash hat Eheprobleme

Immerhin auf der Bühne hat Slash alles im Griff - hier bei einem Auftritt in Hollywood, Florida Foto: Jeff Daly/Invision/AP

Als bieder stellt man sich das Privatleben der Gitarrenlegende Slash ohnehin nicht vor. Aber dieser Tage geht es beim früheren Leadgitarristen der Guns N' Roses besonders rund: Angeblich hat Ehefrau Perla Ferrar das traute Heim gen Hawaii verlassen - und ihrem Gatten ein Ultimatum zurückgelassen.

 

Los Angeles - Bei Rocklegende Slash (49, "World On Fire") kehrt auch zwischen den Jahren keine Ruhe ein - so ganz schmecken dürfte dem früheren Guns-N'-Roses-Gitarristen die aktuellen Entwicklungen aber nicht. Denn angeblich hat seine Ehefrau Perla Ferrar (39) mitsamt der zwei Kinder das gemeinsame Heim in Los Angeles verlassen und sich gen Hawaii abgesetzt. Zurückgelassen hat sie Slash laut "TMZ.com" ein Ultimatum: Wenn bis Jahresende nicht die drängendsten Beziehungsprobleme geklärt seien, drohe das endgültige Aus.

Neu seien Streitereien zwischen den Eheleuten nicht, heißt es in dem Bericht. Trotzdem solle Slash lieber auf der Hut sein. "Diesmal ist es anders", soll ein Informant der Webseite gesteckt haben. Ein weiteres unangenehmes Detail: Perla Ferrar fungiert auch als Managerin des mittlerweile auf Solopfaden wandelnden Musikers. Potenzial für allerhand unerfreuliche Verstrickungen ist also gegeben.

Slash und Paula Ferrar sind seit dem Jahr 2001 verheiratet. Ihre beiden Söhne London Emilio und Cash Anthony waren 2002 und 2004 auf die Welt gekommen.

 

0 Kommentare