Fußball-WM und milder Winter Bier-Verkauf steigt - Freude bei Bayerns Brauern

Bayern trinkt wieder mehr Bier und nicht nur das: Im Jahr 2014 wurde so viel Bier abgestezt wie seit 17 Jahren nicht. Auch der WM-Erfolg des DFB-Team hat seinen Anteil.

 

München - Die bayerischen Brauer haben dank Fußball-WM und einem milden Winter im vergangenen Jahr soviel Bier abgesetzt wie seit 1997 nicht mehr. Zwar legte auch der Export weiter zu, der Anteil der Ausfuhren blieb aber angesichts des dicken Plus im Inland konstant, wie der bayerische Brauerbund am Donnerstag in München mitteilte. Verbandspräsident Friedrich Düll warnte allerdings davor, in den Zahlen eine Trendwende auf dem Biermarkt zu sehen.

Ein Teil des Zuwachses gehe auf das Konto von Sondereinflüssen, "die sich nicht nach Belieben reproduzieren lassen", sagte Düll. Insgesamt setzten die Brauer im Freistaat 2014 gut 23 Millionen Hektoliter ab. Nach einem Tiefpunkt 2010 steigt der Bierabsatz in Bayern seit nun vier Jahren in Folge.

 

0 Kommentare