Fürth-Trainer Frank Kramer "Wir wollen den Derby-Sieg"

Nur 15 Punkte auf dem Konto, der Abstieg so gut wie besiegelt. Dennoch geht man bei der SpVgg Greuther Fürth hoffnungsvoll in das 256. fränkische Derby mit dem 1. FC Nürnberg.

 

Fürth/Nürnberg - Da schau an! Trotz der sportlich aussichtslosen Lage setzt man beim Bundesliga-Letzten Fürth auf einen Prestigeerfolg im Derby bei Stadtnachbar Nürnberg.

„Wir haben ein Ziel vor Augen, den Derbysieg. Dafür müssen wir mit allem, was im Tank ist, fighten“, sagt Trainer Frank Kramer vor dem 256. Frankenduell am Sonntag (17.30 Uhr). „Es ist eine Charakterfrage. Alleine der Gedanke ans Derby sollte ausreichen, um eine gute Leistung zu bringen“, so der Coach weiter.

Fehlen wird bei den Fürthern ganz sicher Heinrich Schmidtgal (muskuläre Probleme). Die leicht angeschlagenen Mergim Mavraj und Sercan Sararer sollten rechtzeitig zum Derby fit werden.

 

0 Kommentare