Fünfter Neuzugang Bayern-Frauen holen Lineth Beerensteyn

Die Niederländerin Lineth Beerensteyn kommt vom FC Twente und unterschrieb bis 30. Juni 2020. Foto: FC Bayern

Die Fußballerinnen des FC Bayern haben den nächsten Neuzugang für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Lineth Beerensteyn wechselt vom FC Twente nach München.

München - Sie unterschreibt einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2020: Die niederländische Nationalspielerin Lineth Beerensteyn ist nach Kristin Demann, Jovana Damnjanovic, Jill Roord und Dominika Skorvankova der fünfte Neuzugang des FC Bayern für die kommende Saison.

"Ich freue mich, dass sich Lineth für uns entschieden hat. Sie ist ein weiterer Baustein in unserer Kaderplanung", sagt Karin Danner, Managerin der FCB-Frauen. Mit erst 20 Jahren hat Beerensteyn bereits 106 Erstligaspiele für Twente (2016/2017) sowie ADO Den Haag (2012 bis 2016) bestritten. Dabei erzielte sie 48 Tore.

Die U19-Europameisterin und zweifache Pokalsiegerin in Holland (2013, 2016) zählt inzwischen regelmäßig zum Aufgebot der niederländischen Nationalmannschaft. Danner: "Ihre Angriffsqualitäten sprechen für sich. Mit ihrer Schnelligkeit und ihrem Durchsetzungsvermögen wird sie sicherlich Akzente setzen und unser Offensivspiel beleben."

Baunach nach Wolfsburg

Bayern-Spielerin Katharina Baunach wechselt zum VfL Wolfsburg. Die 28 Jahre alte Defensivspielerin erhält nach VfL-Angaben vom Mittwoch einen Vertrag bis 2019. Die ablösefreie Baunach spielte elf Jahre für Bayern und hat zwei Spiele für die deutsche Nationalmannschaft absolviert.

 

1 Kommentar