Fünf Verletzte A99: Mann rammt Autos und begeht Unfallflucht

Bei einem Auffahrunfall auf der A99 sind fünf Personen leicht verletzt worden. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Ein Unbekannter ist am Dienstagabend auf ein Stauende auf der A99 aufgefahren und anschließend geflohen. Dabei sind fünf Personen verletzt worden.

 

München - Auf der A99 sind am Dienstagabend fünf Personen bei einem Auffahrunfall am Stauende verletzt worden. Der Unfallverursacher ist geflohen. Das berichtet die Polizei.

Gegen 19 Uhr hatte der unbekannte Fahrer eines Ford Focus das Stauende auf der A99 Richtung Salzburg übersehen und krachte von hinten in einen Mercedes, in dem zwei Männer mittleren Alters saßen. Der Zusammenstoß schob den Mercedes auf einen Skoda mit einer Mutter und ihren beiden minderjährigen Kindern auf. Der Unfallverursacher floh mit deutlichem Schaden an der Front des Wagens in Richtung Aschheim.

Alle Beteiligten wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr musste zwei Fahrstreifen für etwa zwei Stunden sperren, wodurch es zu erheblichem Rückstau kam. Der Gesamtschaden wird auf rund 5.500 Euro geschätzt.

Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zur Identität des flüchtigen Ford-Fahrers geben kann, wird von der Polizei gebeten sich telefonisch unter der 08102/7445-0 oder per E-Mail unter pp-obn.hohenbrunn.aps@polizei.bayern.de mit der zuständigen Autobahnpolizeistation Hohenbrunn in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading