Fünf-Minuten-Takt geplant Expressfahrten für Pasinger Schüler

Durch eine veränderte Linineführung soll der Bus besser durch das Viertel kommen. Foto: ho

Am Morgen soll der Bus in Richtung Maria-Eich-Straße im Fünf-Minuten-Takt fahren. Vor allem Schüler sollen somit schneller befördert werden.

 

Pasing - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat die Planungen für den Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 vorläufig abgeschlossen. Unklar sei allerdings noch, teilen die Verkehrsbetriebe mit, welche Maßnahmen zur Verbesserung des Nahverkehrs umgesetzt werden könnten. "Grund dafür ist die derzeit noch unklare Kosten- und Einnahmenentwicklung. Zusätzliche Belastungen für die MVG ergeben sich zum Beispiel aus der Reform des EEG und der für den bayerischen Nahverkehr erst noch anstehenden Tarifrunde", heißt es in der Mitteilung.

Einige Verbesserungen werden aber definitiv umgesetzt. Dazu gehören auf die Linienwege in Pasing. Zwischen 7 und 8 Uhr wird der Fahrplan der Linie 160 zwischen Pasing Bahnhof und Maria-Eich-Straße neu gestaltet. Geplant ist, die regulären Busse im 5-Minuten-Takt fahren zu lassen und durch den Einsatz von zwei Buszügen weiter zu verstärken. Die Busse mit Anhänger und zirka 30 Prozent mehr Kapazität sollen die Haltestellen Scapinellistraße und Krankenhaus Pasing nicht bedienen und damit auf möglichst kurzem Weg zu den Schulen fahren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading