Fünf Gänge mit Weinbegleitung Ess-Klasse im Bamberger Haus: Ein kaiserlich-königliches Menü

Reinhard Angerer ist der Chefkoch der kaiserlich-königlichen Küche und hat für die Ess-Klasse ein schönes Menü entworfen. Foto: Daniel von Loeper

Ab Dienstag gastiert unsere Gourmet-Aktion "Ess-Klasse" im Bamberger Haus: Dort gibt es fünf Gänge mit Weinbegleitung für nur 69 Euro.

 

München - Der Grundton im Bamberger Haus ist ein leichtes Klopfen. Er ertönt immer mal wieder aus der Küche, und er gibt einen eindeutigen Hinweis auf eine Spezialität der Küche: das Schnitzel natürlich. Dieses Schnitzel ist nun die Spezialität beider Restaurants hier, denn das Bamberger Haus hat sich erneuert.

Gab es früher das österreichische Restaurant Zum Ferdinand mit Kronleuchter und Fresko, und im Gewölbekeller das italienische Restaurant Francesco, sind beide nun zu einem verwachsen. Ein Restaurant, das sich auf die "kaiserlich-königliche Hofküche" von Österreich nach Ungarn, vom Bodensee bis zur Adria konzentriert – und damit die Stärken beider Küchen im Bamberger Haus zu einer vereint.

Zu dem neonbarocken Bamberger Haus im Luitpoldpark passt die kaiserlich-königliche Hofküche perfekt. Die Entstehung des Luitpoldparks geht auf ein Geburtstagsgeschenk an den bayerischen Prinzregenten Luitpold zurück, zu dessen 90. Geburtstag 90 Linden gepflanzt und der Park angelegt wurden. Und die Frau von Luitpold von Bayern hatte er auf seinen Reisen kennengelernt – Ferdinande von Österreich-Toskana.

Ess-Klasse von Küchenchef Reinhard Angerer

Ferdinande dient im zusammengewachsenen Restaurant des Bamberger Hauses nun als imaginäre Gastgeberin, zumindest auf der Speisekarte, wo sie die Spezialitäten aus der ehemaligen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn empfiehlt.

Und selbstverständlich empfiehlt sie im Februar vor allem eines: die neue Ess-Klasse von Küchenchef Reinhard Angerer.

Seine fünf Gänge zeigen, wohin die Reise geht. Die Habsburger Kaiser-Tacos im ersten Gang beispielsweise, ein moderner Twist der Hofküche. Darauf folgt ein getrüffeltes Schwarzwurzel-Supperl, als dritten Gang gibt es eine Krustade: eine Teigpastete mit herzhafter Füllung, in diesem Fall mit Ente. Zum Hauptgang gibt es ein Bürgermeisterstück Böhmischer Art. Als Bürgermeisterstück wird ein Stück oberhalb der Kugel der Keule vom Rind bezeichnet, welches besonders zart ist und somit früher für die wichtigen Personen der Dorfgemeinschaft reserviert war. Zum Beispiel eben für den Bürgermeister. Nach dem Bürgermeisterstück für alle Gäste der Ess-Klasse-Gemeinschaft folgt als süßer Abschluss ein Blutorangen-Parfait.

Das Menü ist im Rahmen unserer Gourmet-Aktion Ess-Klasse für 69 Euro pro Person buchbar. Inklusive dabei sind die Weinbegleitung und ein Aperitif, beides von unserem Kooperationspartner Rindchens Weinkontor (siehe Kasten). Ab Dienstag ist das Menü vier Wochen lang im Bamberger Haus erhältlich.


Bamberger Haus, Brunnerstraße 2 im Luitpoldpark, Scheidplatz U-Bahn-Aufgang "F", Ess-Klasse von 4. Februar bis 1. März, Reservierung mit Stichwort "Ess-Klasse" unter: 089 322 12 82 10

Das Ess-Klasse-Menü im Bamberger Haus

Aperitif

Der belebende Sekt Lui von Wachenheim, extra trocken, gibt den perfekten royalen Start in den Abend und weckt Vorfreude.

1. Gang 


Habsburger Kaiser-Tacos mit mariniertem Saibling, Gurken-Relish und Röstzwiebeln Natürlich hat zu Zeiten der Doppelmonarchie entlang der Donau niemand Tacos genascht – aber die Küche des Bamberger Hauses ist eine moderne. Besonders zu dem marinierten Saibling passt der "Mehr Meer", Jahrgang 2019 vom Weingut Klundt in der Pfalz mit seinen gelben Früchten und der leichten Salzigkeit gut.

2. Gang 


Getrüffeltes Schwarzwurzel-Supperl Etwas Kartoffel verleiht dem Süppchen Gehalt, der Trüffel macht eine absolute Gaumenfreude daraus. Im Glas begleitet der nach Hildegard von Bingen benannte Silvaner des Winzers Heinz-Günter Hauck den Gang mit seinem vollen Geschmack und langen Ausklang.

3. Gang 


Enten-Krustade mit fermentierter Steckrübe und Entenjus Eine knusprig-feine Komposition: Die Ente ist behutsam in Teig gewickelt und auf der fermentierten Steckrüben-Julienne drapiert – Dotsche ist der österreichische Begriff für Steckrübe. Dazu wird es schon rot im Glas: Mit dem Barbera, Jahrgang 2018, von der Cascina Radice im Piemont, der knackige Kirsche mit kühler Eleganz vereint.

4. Gang 


Bürgermeisterstück Böhmischer Art mit Erdäpfel-Mousseline und braisiertem Grünkohl Ein feines Stück Rind und ein weiches Erdäpfel- oder auch Kartoffelpüree, kombiniert mit dem leicht herben Geschmack des Grünkohls: Ein Gericht, das über jeden kalten, langen Wintertag hinwegtrösten kann. Dazu der im großen Holzfass ausgebaute Blaufränkisch "Umriss", Jahrgang 2013, mit wilder Würze und brombeerigen Duft.

5. Gang


Blutorangen-Parfait mit Muskateller-Heidelbeeren und Zartbitter-Krokant Ein fruchtiges Halbgefrorenes mit Beeren und Krokant ergibt ein tolles, nicht zu süßklebriges Dessert, und die Spätlese "Angerhof", Jahrgang 2018, von Hans Tschida am Neusiedlersee steuert Noten von Ananas und Honig mit einem Hauch Limette bei.

Ein wirklich ausgezeichneter Wein

Weinpartner und Mit-Initiator der Ess-Klasse ist Rindchens Weinkontor. Der Weinhändler mit Läden im Viehhof, in Nymphenburg und in Grünwald wartet immer mit neuen, spannenden Weinentdeckungen zu fairen Preisen auf. Dafür ist er bei der Berliner "Weintrophy", dem bedeutendsten deutschen Weinwettbewerb, zum achten Mal in Serie als "Deutschlands bester Weinfachhändler international" ausgezeichnet worden. Bei jedem Ess-Klasse-Menü werden von Rindchen-Mitarbeiterinnen und der AZ-Redaktion Speisen und Weine sorgfältig aufeinander abgestimmt – die Basis für vollendeten Genuss im Glas und auf dem Teller.

Rindchens Weinkontor im Schlachthof: Di bis Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr, Zenettistraße 11 (Viehhof), 089 720 18 160 
Kontor in Nymphenburg: Mo bis Fr 11-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr, Notburgastraße 4a
Kontor in Grünwald: Di bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr, Marktplatz 2 (über Perlacher Straße)
Kontor Fürstenrieder Straße: Mo bis Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr, Fürstenrieder Straße 284 
www.rindchen.de

 

0 Kommentare