Fünf Menschen verletzt München: Treppenhaus im Lehel abgebrannt

Bei einem Brand in einem Treppenhaus im Lehel mussten zwei Bewohner aus dem Gebäude gerettet werden. Foto: Berufsfeuerwehr München

Am Montag ist in einem Gebäude im Stadtteil Lehel ein Feuer in einem Treppenhaus ausgebrochen. Durch die starke Rauchentwicklung wurden fünf Menschen verletzt. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort.

 

Lehel - Im Treppenhaus eines Wohngebäudes ist am Montag gegen 17.30 ein Feuer ausgebrochen. Wie die Münchner Feuerwehr mitteilt, meldeten gleich mehrere Anrufer den Brand im Stadteil Lehel. Beim Eintreffen der alarmierten Kräfte drangen die Flammen bereits aus dem Fenster des zweiten Stockwerks und dichter Rauch aus dem Dach.

In dem Gebäude sind 25 Bewohner gemeldet, von denen sich zum Zeitpunkt des Brandes noch zwei in ihren Wohnungen befanden. Das Feuer hatte sich im Treppenraum ausgebreitet und sämtliche Wohnungstüren im zweiten, dritten und fünften Obergeschoss standen in Flammen.

Flammen in Treppenhaus: Fünf Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen

70 Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr befanden sich vor Ort um den Brand zu löschen. Ein älterer Mann musste über eine Drehleiter gerettet werden. Eine weitere Bewohnerin befand sich im vierten Obergeschoss und wurde von einem Atemschutztrupp mit einer Fluchthaube durch das verrauchte Treppenhaus ins Freie gebracht.

Fünf Menschen erlitten bei dem Brand Rauchgasvergiftungen, wovon drei Bewohner in Münchner Kliniken transportiert werden mussten. Weitere 15 Personen wurden von der Feuerwehr betreut.

In dem Gebäude sind 16 Wohnungen ab der zweiten Etage nicht mehr bewohnbar. Ursache des Feuers und die Höhe des Schadens sind noch nicht bekannt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading