Führungen und Konzerte Residenzwoche in München: Das sind die Höhepunkte

Der Kaisersaal der Münchner Residenz (1612-1616) – zu sehen bei der Residenzwoche vom 11. bis 20. Oktober. Foto: Bayerische Schlösserverwaltung

Die 17. Residenzwoche bietet 90 Führungen und neun Konzerte. Eine Reise durch die Geschichte des Stadtschlosses. Die AZ stellt die Höhepunkte der Residenzwoche vor.

 

München - Hereinspaziert! Wenn am Freitag die "17. Residenzwoche" beginnt, dürfen sich Besucher neun Tage lang (bis 20. Oktober) im ehrwürdigen Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige aus dem Hause Wittelsbach tummeln.

Und können unter dem Motto "Europa in der Residenz" viel lernen über die europäische Hofkultur, internationale Vorbilder von Architektur und Kunstsammlungen und weitgereiste Kostbarkeiten der Schatzkammer.

Die Münchner Residenz mit ihren zehn Höfen, den Prunkräumen im Königs- und Festsaalbau, der Allerheiligen-Hofkirche und dem Residenzmuseum ist das größte Innenstadt-Schloss Deutschlands – und mit ihrer Mischung aus Renaissance, Barock, Rokoko und Klassizismus wirklich eine Schau. 90 Sonderführungen und neun Konzerte stehen auf dem Programm, das zeigen soll, dass nicht nur Bayern, sondern ganz "Europa in der Residenz" vertreten ist.

Residenzkonzerte

Zur Residenzwoche gibt es wieder viele Konzerte im prachtvollen Ambiente der Residenz. Eine Auswahl:

Freitag (11. 10.):

20 Uhr: Arien und Concerti von Antonio Vivaldi. Vivaldi wurde einst als Hofkapellmeister der Residenz abgelehnt. Was München so entgangen ist, können Besucher beim Eröffnungskonzert im Kaisersaal erleben. Karten: 24 bis 59 Euro.

Samstag (12.10.):

15 Uhr: Barocktanz für Kinder ab 8 Jahren. Im prächtigen Max Joseph-Saal findet unter der Leitung von Tanzmeisterin Beate Knobloch der Workshop statt. Karten: 6 Euro für ein Kind, 16 Euro für ein Kind und einen Erwachsenen.

Freitag (18. 10.):

18 und 20 Uhr: Nachts im Museum – Barocke Klänge in fürstlichen Prunkräumen. Ein besonderes Erlebnis ist dieser Spaziergang durch die Residenz, auf dem Besucher in den Prunkräumen Musik und Geschichten zum höfischen Leben zu hören bekommen. Zum Abschluss kann man den Abend bei einem Glas Wein ausklingen lassen. Karten: 20 Euro, Treffpunkt: Residenzmuseum.

Sonntag (20. 10.):

20 Uhr: Abschlusskonzert mit Münchner Hofmusik. Mit Musik von Evaristo Felice Dall’Abaco, Johann Christoph Pez, Giovanni Rosenmüller, Giovanni Legrenzi und vielen anderen. Karten: 19 bis 59 Euro.

Residenzwoche: Besondere Führungen

Welche berühmten Persönlichkeiten unserer Nachbarländer verkehrten in der Residenz? Oder wie funktionierte in Bayern der europäische Heiratsmarkt? Rund 90 Führungen sind geboten an den neun Tagen. Eine kleine Auswahl:

Samstag (12.10.):

11 Uhr: Geschichten von Gesandten und Verwandten – Gäste aus ganz Europa in der Residenz (60 Minuten, maximal 20 Personen, Treffpunkt Eingangshalle Residenzmuseum; Teilnehmerkarte 2 Euro plus Ticket Residenzmuseum).

17 Uhr: Die bayerischen Kronjuwelen – Importware aus Paris (60 Minuten, max. 15 Personen, Treff Eingangshalle Residenzmuseum; 2 Euro plus Ticket Schatzkammer).

Sonntag (13.10.):

16 Uhr: Erbfälle und Eheschließungen – Europäische Familienbande des Hauses Wittelsbach (90 Minuten, maximal 25 Personen; Treffpunkt Eingangshalle Residenzmuseum, 2 Euro plus Ticket Residenzmuseum).

Montag (14.10):

10 Uhr: Der Münchner Hof und seine Vorliebe für ostasiatisches Porzellan (75 Minuten, maximal 15 Personen; Treffpunkt: Eingangshalle Residenzmuseum, 2 Euro plus Ticket Residenzmuseum.

14 Uhr: "Beim ‘Lied von der Glocke‘ sind wir fast von den Stühlen gefallen vor Lachen" – Gemalte Literatur im Königsbau Ludwigs I. (60 Minuten, max. 25 Personen; Treff Eingangshalle Residenzmuseum, 2 Euro plus Ticket Residenzmuseum).

17 Uhr: Nur für Studenten: Best of Residenz: Durch das Schloss der bayerischen Herrscher (90 Minuten, maximal 25 Personen; Treffpunkt Eingangshalle Residenzmuseum; Ticket Residenzmuseum; bitte anmelden beim Studentenwerk: kultur@stwm.de).

Dienstag (15.10.):

11 Uhr und 14 Uhr: Europas glanzvollster Wanddekor – Stuckmarmor für die "Gelbe Treppe" (60 Minuten, maximal 20 Personen; Treffpunkt Eingangshalle Residenzmuseum, 2 Euro plus Ticket Residenzmuseum).


Das vollständige Programm findet sich unter www.residenzwoche.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading