Fronleichnamsprozession Haltestellen von Bus und Tram werden verlegt

Viele Gläubige gehen am Donnerstag mit auf die Prozession zu Fronleichnam durch die Innenstadt. Foto: az

Während der Fronleichnamsprozession am Donnerstag kommt es bei den öffentlichen Verkehrsmitteln zu zahlreichen Umleitungen. Alle Zeiten und Änderungen.

 

Altstadt - Wegen der Fronleichnamsprozession in der Innenstadt kommt es am Donnerstag, 19. Juni von 5 Uhr bis etwa 13 Uhr zu Einschränkungen bei Bus und Tram. Folgende Änderungen sind erforderlich:

Ab 5 Uhr:  Der StadtBus 154 wird via Akademiestraße umgeleitet. Die Haltestelle Universität entfällt in beiden Fahrtrichtungen.

Ab 8 Uhr:  Die Tramlinie 19 fährt zwischen Max-Weber-Platz und Hauptbahnhof Süd eine Umleitung über die Linie 16 (Gasteig – Isartor). Die Haltestellen Maximilianeum, Maxmonument, Kammerspiele, Nationaltheater, Theatinerstraße, Lenbachplatz, Karlsplatz Nord und Hauptbahnhof entfallen. Am Karlsplatz (Stachus) wird ersatzweise die Haltestelle der Tramlinien 16/17/18 bedient. Am Hauptbahnhof ist die Linie 19 über die Haltestelle Hauptbahnhof Süd zu erreichen. 

Der MetroBus 52 endet vorzeitig am Viktualienmarkt (Haltestelle im Rosental). Die Haltestelle Marienplatz entfällt. Auf der Umleitungsstrecke werden stadteinwärts die Haltestellen Sendlinger Tor und St.- Jakobs-Platz der Buslinie 62 mitbedient. 

Der StadtBus 100 (MVG Museenlinie) wird durch den Altstadtringtunnel umgeleitet. Die Haltestellen Königinstraße (nur in Fahrtrichtung Ostbahnhof), Von-der-Tann-Straße, Odeonsplatz, Amalienstraße und Oskar-von-Miller-Ring entfallen. 

Der StadtBus 132 wendet vorzeitig am Isartor. Die Haltestellen Rindermarkt, Marienplatz und Tal entfallen. Fahrgäste können zwischen Isartor und Marienplatz die S-Bahnen nutzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading