Frauenstraße 8 wird saniert Moderner Schick im Altbau

Die alte Fassade ist bereits hinter einem Gerüst versteckt. Foto: Daniel von Loeper

Das denkmalgeschützte Haus an der FRauenstraße 8 wird kernsaniert. Bereits zum Weihnachtsgeschäft werden neue Mieter in den Räumen am Viktualienmarkt einziehen.

 

Altstadt - Erst mussten das Dehner Gartencenter die Verkaufsräume an der Ecke Frauenstraße/Reichenbachtsraße räumen und Platz machen für einen Erotikshop (AZ berichtete). Jetzt schrumpft der beliebte Pflanzenhändler in der Innenstadt weiter. Das denkmalgeschützte Haus in der Frauenstraße 8 am Viktualienmarkt wird kernsaniert und bekommt danach ein neues Geschäftskonzept verpasst.

Der Altbau gehört dem Immobilienunternehmen Orca Group. Nach der Frischekur wird die Gruppe die Flächen an einen neuen Mieter vergeben – das Grünwalder Unternehmen J.W. Fashion Lounge wird einziehen. Und die Grünwalder werden das Geschäftshaus kräftig umkrempeln. Direkt am Viktualienmarkt wird dann ein modernes Kaufhaus mit 315 Quadratmetern Verkaufsfläche entstehen. Im Angebot: edle Damenmode, Handtaschen, Schuhe.

Außerdem wird man beim Lustwandeln durch die Altstadt in der Frauenstraße 8 eine Pause in der geplanten Tagesbar einlegen, ratschen, und ein bisserl dem Treiben zuschauen können. Wenn der Zeitplan hinhaut, eröffnet das Modehaus noch Ende diesen Jahres. In den übrigen Räumen sollen Paltz für Wohnungen und Praxen bleiben.

Das neuklassizistische Haus steht unter Denkmalschutz – so wie prakisch die gesamte Frauenstraße. Mit dem Baujahr 1911 gehört der Bau mit den Rundbögen zu den jüngeren Bauwerken in der Riege zwischen Isartor und Blumenstraße– die meisten entstanden Ende des 19. Jahrhunderts.

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading