Frau löscht selbst Brand im Kinderzimmer

Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöschen und die verletzte Frau versorgen (Symbolfoto). Foto: dpa

Als eine Frau bemerkt, dass im Kinderzimmer Kleider brennen, greift sie beherzt zum Feuerlöscher. Und zieht sich Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung zu.

 

Thalkirchen - Am Mittwoch um 7.17 Uhr in der Früh bemerkte eine 43 Jahre alte Frau, dass es in ihrer Wohnung verbrannt roch. Sofort brachte sie ihr Baby aus der Einliegerwohnung in der Kirchstraße in Sicherheit. Das Kleinkind kam bei der Mutter, die im gleichen Haus wohnt, unter. Dann nahm die 43-Jährige die Brandbekämpfung auf.

Im Kinderzimmer der Einliegerwohnung waren Kleider auf einer Wärmelampe in Brand geraten. Die Frau bekämpfte das Feuer mit einem Pulverlöscher. Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten durchführen.

Durch ihr beherztes Eingreifen zog sich die Frau Brandverletzungen an den Händen und an den Füßen zu. Durch das Einatmen von Brandgasen erlitt die Frau eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde vor Ort von Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr versorgt und anschließend in eine Klinik gebracht. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 10.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading