Frau (20) angegriffen U-Bahn: Zeugen verhindern Vergewaltigung!

Die Polizei nahm den Sex-Täter fest (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Am U-Bahnhof Innsbrucker Ring versucht ein Sex-Täter eine junge Frau zu vergewaltigen. Zeugen schnappen sich den Mann und halten ihn fest bis die Polizei kommt.

 

München - Schock für eine junge Frau in den Morgenstunden des Faschingsdienstags: Die 20-Jährige steigt am Innsbrucker Ring um 1.20 Uhr aus der U-Bahn und wird von einem Sex-Täter überfallen. Nur das geistesgegenwärtige Eingreifen mehrerer Zeugen hat wohl eine Vergewaltigung verhindert! Der 35-Jährige hatte sich von hinten an die Frau angeschlichen, sie gepackt und ihr den Mund zughalten. Dann warf er die 20-Jährige auf den Boden und grapschte ihr unter den Mantel in den Genitalbereich.

Zeugen beobachteten den Sex-Täter und griffen sofort ein. Sie konnten den 35-Jährigen festhalten, bis die Polizei kam. "Der 35-jährige Münchner wird heute dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die 20-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt", berichtet die Münchner Polizei.

 

6 Kommentare