Frankreich Montblanc-Massiv: Neun Tote nach Lawinenunglück

Lawinenunglück in Chamonix: Neun Menschen verloren ihr Leben bei der Katastrophe. Foto: AP

Verheerendes Lawinenunglück in Frankreich: Am Montblanc-Massiv sterben neun Menschen - das Unglück ereignete sich am Donnerstagmorgen in rund 4000 Metern Höhe am Mont Maudi.

 

Chamonix/Paris - Nach dem schweren Lawinenunglück am Montblanc-Massiv sind drei weitere Leichen gefunden worden. Die Zahl der Todesopfer erhöhe sich damit auf neun, teilte die zuständige Präfektur nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP mit.

Über die Nationalität der drei weiteren Toten gab es zunächst keine Angaben. Unter den zuvor gefundenen Opfern waren zwei Deutsche. Das teilte die französische Hochgebirgspolizei (PGHM) in Chamonix mit.

Das Lawinenunglück hatte sich am frühen Morgen in rund 4000 Metern Höhe am Mont Maudit ereignet. Er liegt für Bergsteiger auf dem Weg zum Montblanc, der mit 4810 Metern der höchste Berg der Alpen ist. Erst vergangene Woche kamen in den Alpen fünf deutsche Bergsteiger ums Leben.

 

0 Kommentare