Forschung der Universität Passau Nicht Larissa oder Winfried - Jochen Bendel wird Dschungelkönig!

Forscher der Universität Passau haben herausgefunden, dass Jochen Bendel bei den Zuschauern auf der Beliebtheitskala ganz oben steht. Wird er der neue Dschungelkönig? Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Forscher der Universität Passau haben herausgefunden, dass der Münchner Jochen Bendel auf dem besten Weg ist, der nächste Dschungelkönig zu werden!

 

Passau -  Überraschung im Dschungel: Weder die launige Larissa, noch der wütende Winfried haben das Zeug zum Dschungelkönig! Laut einer Umfrage der Universität Passau steht die liebenswürdige "Camp-Mutti" Jochen Bendel auf der Beliebtheitsskala unter den Zuschauern ganz oben.

Forscher des Instituts für Kommunikationswissenschaften der Universität Passau haben untersucht, wie gut die Dschungel-Kandidaten bei den Zuschauern ankommen. Larissa ist mit Abstand der unbeliebteste Camp-Bewohner - und zwar schon seit der ersten Folge. Besonders die weiblichen Zuschauer seien von der Österreicherin "noch deutlich angepisster" als die Männer, wie die Forscher der "Welt" mitteilten. Mola Adebesi hingegen steht bei den Frauen hoch im Kurs - bei den Männern hingegen kann der Ex-VIVA-Moderator wenig Beliebtheitspunkte sammeln.

Die größte Überraschung aber ist Jochen Bendel: Wie die Forscher herausfanden, ist der Ex-"Ruck-Zuck"-Moderator bereits seit der ersten Sendung der absolute Publikumsliebling! Der 46-jährige Münchner, der bisher noch keine Prüfung absolvieren musste und sich eher als permanenter Streitschlichter profiliert, hat damit die größten Chancen auf den Dschungel-Thron.

Der zweite Platz ginge bei dem jetzigen Stand an Schauspieler Winfried Glatzeder, gefolgt von Erotik-Model Melanie Müller und Mola Adebesi.

 

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading