Flugzeug-Notlandung Schock für Javi Martinez

Gesund nach der Notlandung: Javi Martinez Foto: Augenklick | Firo Sportphotos

Auf dem Weg nach Hause zum Weihnachtsfest muss der Privatflieger von Javi Martinez notlanden. Beim Jet öffnete sich eine Tür.

 

München - Nach der Party in Marrakesch, wo der FC Bayern die Klub-WM gewann, kam der große Schreck für Mittelfeld-Star Javi Martinez. Der Spanier hatte sich, zusammen mit Reha-Trainer Lorenzo Buenaventura, einen Privat-Jet gebucht um schnell nach Hause zum Weihnachtsfest zu kommen. Doch der Flug wurde zum Horror-Trip.

Kurz nach dem Start der Maschine öffnete sich eine Tür des Jets, meldete die Sport1-Sendung "Bundesliga aktuell". Da der Flieger noch nicht allzuweit vom Boden entfernt war, kam es zu keinem Druckabfall in der Kabine und der Kapitän konnte umkehren. Fünf Minuten nach dem Start landete die Maschine wieder auf dem Flughafen in Marrakesch. Alle Passagiere blieben unverletzt.

Martinez und Buenaventure nahmen trotz des Schocks den nächsten Flieger in die Heimat - der Flug verlief ohne Zwischenfälle. Beide sind heil wieder bei ihren Familien angekommen.

 

0 Kommentare