Flucht mit Rennrad Pasing: Kleiner "Diabolo" überfällt eine Shisha-Bar

Täuschend echt: Schreckschuss-Pistole "Walther P22". Foto: dpa

Brutaler Raubüberfall auf eine Shisha-Bar in der Verdistraße. Der Täter bedrohte einen Angestellten mit einer Schrecksusswaffe, erbeutete die Kellnergeldbörss - und flüchtete auf einem Rennrad.

 

Pasing - Ein unbekannter Täter betrat am Samstag in den frühen Morgenstunden eine gut besuchte Shisha-Bar in der Verdistraße und ging zielgerichtet in Richtung Tresen. Auf dem Weg dorthin schoss der Unbekannte mit einer mitgeführten Schreckschusswaffe in die Luft. An der Bar angelangt bedrohte der Täter den hinter der Bar stehenden 30-jährigen Angestellten und forderte diesen auf, ihm Geld zu geben. Gleichzeitig warf der Täter eine Stofftasche hinter die Bar.

Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, legte der bedrohte Angestellte seine Kellnergeldbörse auf den Stoffbeutel. Der Täter nahm diese an sich und flüchtete mit seiner Beute. Als Fluchtfahrzeug verwendete er ein Rennrad. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Täterbeschreibung der Polizei

Der mutmaßliche Täter ist ca. 173 cm groß, hat normale Statur und soll mit einem ausländischem Akzent gesprochen haben. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose, einen kamelbraunen Kapuzenpulli mit der Aufschrift „Diabolo“ und hatte eine schwarz-gelbe Plastikmake über dem Gesicht. Zudem trug er weiße Handschuhe. Der Mann flüchtete mit einem weißen Rennrad.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading