Film soll 2016 anlaufen "Suicide Squad": Jared Leto als Joker im Gespräch

Jared Leto bei den iHeartRadio Music Awards in Los Angeles Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Schlüpft Oscar-Gewinner Jared Leto bald in die Rolle des Joker? In dem für 2016 geplanten Streifen "Suicide Squad" sei er im Gespräch, berichtet "The Hollywood Reporter". Regie führen wird David Ayer.

 

Los Angeles - Für seine Rolle der transsexuellen Rayon in "Dallas Buyers Club" hat Jared Leto (42) einen Oscar und einen Golden Globe abgeräumt - jetzt könnte der Sänger ("30 Seconds to Mars") und Schauspieler auch bald in einem Superhelden-Streifen zu sehen sein. Laut "The Hollywood Reporter" ist er im Gespräch für "Suicide Squad", einem Projekt von Warner Bros. und DC Entertainment - angeblich soll ihm die Rolle des Joker angeboten worden sein.

Die Vorbereitungen für den Film, der im Sommer 2016 in die Kinos kommen soll, sind aber offenbar noch in einem frühen Stadium. Regie soll David Ayer führen. Das "Suicide Squad"-Team, auch als "Task Force X" bekannt, stammt von den Comicautoren Robert Kanigher und Ross Andru und trat erstmals in den 1960er-Jahren in Erscheinung. Es geht um eine Gruppe von verurteilten Bösewichten, die sich rehabilitieren können, indem sie für die Regierung gefährliche Missionen erfüllen.

 

0 Kommentare