Festival im Olympiapark Abschlussbilanz: Fast eine Million Besucher auf dem Tollwood

Über 800.000 Menschen kamen auf das diesjährige Sommer-Tollwood. Foto: Bernd Wackerbauer

Fast eine Million Besucher zählte das Tollwood diesen Sommer. Zahlreiche Konzerte, Performances und Theater lockten die Menschen in den Olympiapark.

 

München - Die Veranstalter sind zufrieden: Nach 26 Festivaltagen und über 420 Veranstaltungen endete am Sonntag das Tollwood. 840.000 Besucher zählte das Festival am Ende.

Aussteller und Künstler aus über 20 Ländern waren zu Gast, darunter die bekannte Compagnie Theater Titanick aus Leipzig und Münster. In der Musik-Arena traten junge Künstlern wie Rin und Yung Hurn auf, genau so wie die Musiklegenden Tears for Fears, Midnight Oil oder Nena.

Auch das Wetter spielte diesmal größtenteils mit. Das Festival stand unter dem Motto „Reicht leicht!“, die Veranstalter engagierten sich für Alternativen zu unbedachtem Konsum und zeigten individuelle Handlungsmöglichkeiten für den Alltag auf – vom Selbermachen und Reparieren bis zum Tauschen oder Teilen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading