Fernsehen Die Krimi-Tipps am Sonntag: Tatort - Der Wüstensohn und Co

Nasir al Yasaf führt in München ein glamouröses Leben Foto: BR/Heike Ulrich/Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion GmbH

Im Ersten kämpfen die "Tatort"-Kommissare hart, um den wahren Schuldigen zu überführen. Danach werden im Ersten zwei Leichen von einem Liebespaar gefunden und im ZDF gerät Inspector George Gently in den Fokus zwielichtiger Cops.

 

20:15 Uhr, Das Erste, Tatort: Der Wüstensohn

Nasir al Yasaf (Yasin el Harrouk), der fünfte Sohn des Emir von Kumar, führt in München ein glamouröses Leben. Geschützt durch seinen Diplomatenstatus nimmt sich der junge Mann alle Freiheiten: schnelle Autos, ausschweifende Partys, Drogen. Und die Polizei sieht tatenlos zu. Als Nasirs teurer Sportwagen mal wieder durch München rast und nur durch eine Polizeisperre aufgehalten werden kann, wird auf dem Beifahrersitz die Leiche seines Freundes Karim gefunden.

21:55 Uhr, Das Erste: Mankels Wallander - Das Gespenst

In einer niedergebrannten Strandhütte findet die Polizei die verkohlten Leichen eines Liebespaares. Bei der Toten handelt es sich um die Ehefrau von Peter Adler (Per Morberg), einem wohlhabenden Unternehmer aus Ystad. Die männliche Leiche wird wenig später als Martin Rittner identifiziert, Geschäftspartner und Nachbar von Peter Adler. Der aalglatte Adler hat mehr als ein Motiv.

22:15 Uhr, ZDF: George Gently - Der Unbestechliche

Der hochkriminelle Berufsverbrecher Melvyn Rattigan (Ralph Brown) wurde Dank Inspector George Gently (Martin Shaw) zu 30 Jahren Haft verurteilt. Umso fassungsloser regiert dieser auf die Nachricht, dass Rattigan Berufung einlegt mit dem Hinweis, er habe eine korrupte Geschäftsbeziehung zu Gently gehabt, dieser habe deshalb Beweise gegen ihn manipuliert und sich der Bestechung im Amt schuldig gemacht.

23:30 Uhr, SWR, Tatort: Reise ins Nichts

In Saarbrücken werden zwei Afghanen ermordet aufgefunden. Sie gehören zu einer Gruppe illegaler Flüchtlinge, die kurze Zeit später im deutsch-französischen Grenzgebiet entdeckt wird. Offenbar ist bei ihrer Flucht etwas schief gelaufen. Durch Khandi (Vespa Vasic), einem jungen Mädchen, das ebenfalls zu der Gruppe gehört und das die Morde beobachtet hat, kommt Kommissar Palu (Jochen Senf) auf die Spur der Spedition Hallmeier, die nicht nur diesen Transport organisiert und durchgeführt hat.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading