Feiernde Jugendliche Polizei beendet "Corona-Party" am Starnberger See

Am Starnberger See hat die Polizei eine "Corona-Party" aufgelöst.(Symbolbild) Foto: Frank Leonhardt/dpa

Am Mittwoch hat die Polizei eine "Corona-Party" am Starnberger See aufgelöst. Rund 20 Jugendliche feierten, statt zu Hause zu bleiben.

 

Starnberg - Eine Gruppe Jugendlicher in Starnberg hat offenbar die gängige Empfehlung wegen der Corona-Krise ignoriert. Statt zu Hause zu bleiben, feierten sie lieber eine "Corona-Party", wie die Polizei Starnberg berichtet.

Knapp 20 Jugendliche feierten am frühen Mittwochabend am Starnberger See ausgelassen und spielten "Beer-Pong". Die Polizei ermahnte die Jugendlichen und löste die "Corona-Party" dann anschließend auf.

Es war die einzige Party am Mittwoch, die die Beamten am Starnberger See auflösen mussten. Ansonsten mussten nur vereinzelt Bürger darauf hingewiesen werden, dass die Nutzung von Spielplätzen derzeit verboten ist.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading