Ticker zum Nachlesen Sechzig siegt 4:1 - und kann am Samstag Meister werden

, aktualisiert am 17.04.2018 - 21:03 Uhr
Torjäger des TSV 1860: Nico Karger (Mi.). Foto: sampics/Augenklick

Die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern ist greifbar: Der TSV 1860 gewinnt nach fahrigem Start 4:1 beim FC Ingolstadt II. Sollten die Sechzger auch am Samstag siegen und der FC Bayern II zeitgleich verlieren, sind die Löwen Meister. Das Spiel aus Ingolstadt im Ticker zum Nachlesen.

 

FC Ingolstadt II - TSV 1860 München 1:4

Tore: 1:0 Hasenhüttl (9.), 1:1 Karger (45.), 1:2 Seferings (48.), 1:3 Weber (75.), 1:4 Koussou (90. + 2)

Ingolstadt: Buntic - Langen (79. Dannemann), Neumann, Kurz, Nicklas - Kotzke, Thalhammer (61. Kogler), Watanabe - Sekine, Hasenhüttl, Breitfeld (61. Sussek)
TSV 1860: Bonmann - Weeger, Weber, Steinhart, Köppel (90. + 1 L. Aigner) - Kindsvater (46. Koussou), Wein, Seferings, Karger (77. Görlitz) - Ziereis, Mölders

Gelbe Karten: - / Steinhart, Koussou
Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann
Spielort: BSA Ingolstadt Süd-Ost, ESV-Stadion
Zuschauer: 3.919

^

90. + 3 Minute: Das Spiel ist aus! Sechzig siegt und kann am Samstag Meister werden, sollten die Löwen ihr Heimspiel gewinnen und der FC Bayern II auswärts verlieren!

90. + 2 Minute: Toooooooor! FC Ingolstadt - TSV 1860 1:4, Torschütze: Koussou. Die endgültige Entscheidung! Ingolstadt ist weit aufgerückt, die Löwen kontern. Ziereis legt frei vor Buntic quer auf Koussou, der nur noch einzuschieben braucht. Die Sechzger feiern!

89. Minute: Gelbe Karte gegen Koussou wegen Zeitspiels.

85. Minute: Schreckmoment! Köppel bleibt nach einem Zweikampf im gegnerischen Strafraum liegen - für den Linksaußen geht es aber weiter.

77. Minute: Wechsel bei Sechzig: Görlitz ersetzt den heute wieder gefährlicheren Karger, der weite Wege gegangen ist. Die Fans feiern ihren Torschützen.

75. Minute: Toooooooor! FC Ingolstadt - TSV 1860 1:3, Torschütze: Weber. Ist das der Punch? Wein bringt eine Ecke vor den kurzen Pfosten, Köppel verlängert an diesem in die Mitte, wo Weber den Kopf hinhält und den Ball über die Linie bugsiert.

73. Minute: Das Spiel wird zäher. Ingolstadt hat aktuell mehr "Anteile", kann aber keine Gefahr heraufbeschwören. Die Löwen spielen aktuell, was sie müssen, um die Führung zu verteidigen - mehr nicht.

67. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl wird verkündet: 3.919 Fußball-Fans sind da.

63. Minute: Die Sechzger kontrollieren jetzt das Spiel, allerdings weiterhin ohne zu glänzen. Die Schanzer werden wieder mutiger, geben sich nicht geschlagen.

59. Minute: Der FCI kommt mal wieder vor das Löwen-Tor, doch die Flanke von Breitfeld segelt weit über den Querbalken hinweg. Übrigens: Im Grünwalder Stadion steht es zwischen dem FC Bayern II und dem TSV 1860 Rosenheim 1:1. Bleibt es heute Abend bei diesen Ergebnissen, kann der TSV 1860 schon an diesem Samstag gegen Augsburg Meister werden - zu Hause, wohl gemerkt! 

53. Minute: Die Sechzger sind am Drücker. Nach der Pause wirken die Löwen deutlich befreiter. Doch Vorsicht: Ingolstadt ist bei Kontern immer gefährlich.

48. Minute: Toooooooor! FC Ingolstadt - TSV 1860 1:2, Torschütze: Seferings. Da ist die Führung! Der Ball kommt auf Links vor das Tor, Köppel legt gedankenschnell vor die Strafraumgrenze, wo Seferings zielstrebig abschließt und den Ball flach ins rechte untere Eck schießt - traumhaft platziert!

47. Minute: Gefährlich!! Bonmann sorgt mit dem nächsten Patzer für einen Schreckmoment aus Löwen-Sicht. Steinhart spielt zurück, der Torwart will stoppen, doch der Ball rutscht ihm unter der Sohle durch. Der Ball kullert aufs Tor, doch Bonmann erreicht diesen rechtzeitig.

46. Minute: Wechsel bei Sechzig: Nono Koussou ersetzt Benjamin Kindsvater, der bis auf seine Vorarbeit beim Ausgleich wenig zustande brachte.

46. Minute: Weiter geht es in Ingolstadt!

Halbzeit-Fazit: Die Löwen können von Glück reden, dass es nach 30 Minuten nur 0:1 steht. Bis dahin sind die Sechzger völlig von der Rolle, leisten sich reihenweise Abspielfehler und kommen mit dem schnellen Umschaltspiel der Schanzer überhaupt nicht zurecht. Der Hammer von Nico Karger aus 18 Metern bringt die Giesinger aber zurück ins Spiel. Hier ist alles offen!

45. + 2 Minute: Pause im ESV-Stadion! Es steht unentschieden!

45. Minute: Toooooooor! FC Ingolstadt - TSV 1860 1:1, Torschütze: Karger. Traumtor!! "King Karges" zimmert den Ball aus rund 18 Metern unter den Giebel - was für eine Bude! Ziereis auf Kindsvater, der legt zurück, und Karger hämmert den Ball an die Unterkante der Latte, von wo der Ball ins Tor zischt ins Netz. Sechzig atmet auf!

42. Minute: Sechzig! Kindsvater haut den Ball aus zwölf Metern ungefähr genauso viele Meter über den Kasten. Ein Raunen geht über die Haupttribüne - aber eher aus Verwunderung.

40. Minute: Bierofka ist stinksauer! Der Löwen-Trainer pfeffert seinen Notizblock auf den Boden, als der Gegenspieler von Köppel den Ball ins Tor-Aus bugsiert, Schiri Schwarzmann aber denkt, es wäre Köppel gewesen. Und Bierofka? Zimmert auch noch seine Kappe in seine Coaching-Zone.

37. Minute: Riesen-Chance für Sechzig! Ingolstadt klärt den Ball schlampig ans Sechzehnereck. Karger zieht schnörkellos ab, doch Torwart Buntic lenkt den Ball an den Pfosten. Im Gegenzug ist beinahe Hasenhüttl wieder durch, doch diesmal passt Bonmann auf - und schlägt die Kugel weg.

36. Minute: Die Schanzer können sich wieder etwas aus einer zumindest kurzen Drangphase der Sechzger befreien. Diese leisten sich aber nach wie vor grobe Schnitzer im Spielaufbau.

29. Minute: Es bleibt ein ungemein fahriger Auftritt der Giesinger. Finden Bierofka und ihre Jungs Lösungen?

27. Minute: Gelbe Karte gegen Steinhart. Der Löwe streckt knapp hinter der Mittellinie seinen Gegenspieler regelrecht nieder. Dürftig!

26. Minute: Der Ball ist im Tor, Mölders reißt die Arme hoch - doch abgepfiffen! Gegenspieler Neumann ging zu Boden, wohl eine korrekte Entscheidung. Auch, wenn der Löwen-Stürmer motzt!

23. Minute: Viele Fehlpässe und Stockfehler bei den Sechzgern. Mit Verlaub, aber so spielt kein Aufstiegsaspirant. Die Löwen-Fans bleiben geduldig.

20. Minute: Aufregung! Mölders läuft nach einer "Bogenlampe" von Wein in FCI-Keeper Buntic hinein. Schiedsrichter Schwarzmann pfeift dem Stürmer die Szene ab. Und der kann das so gar nicht verstehen.

17. Minute: Riesen-Chance Ingolstadt! Thalhammer hält aus 25 Metern trocken drauf, der Ball streicht nur so über den Querbalken. Und Sechzig? Das ist bislang nichts, gar nichts!

14. Minute: Nächste Chance für Ingolstadt: Der quirlige Sekine, vielleicht 1,65 Meter groß, maximal, kann sich im Sechzehner gegen zwei Löwen behaupten, spielt zurück auf Hasenhüttl. Der Sohn des Bundesligatrainers hält von der Strafraumgrenze drauf, wird diesmal aber geblockt.

12. Minute: Es gibt hier in der Anfangsphase nichts schön zu reden. Der zweite Mannschaft der Schanzer ist klar besser als die Löwen - und vor allem agiler.

9. Minute: Tor! FC Ingolstadt II - TSV 1860 1:0, Torschütze: Hasenhüttl. Was für ein Bock von Bonmann! Sekine hält aus rund 20 Metern drauf. Ein Aufsetzer, gar nicht hart geschossen. Doch was macht Hiller-Ersatz Bonmann da? Der Torwart ist schon unten, lässt den Ball wieder aus den Händen fallen, Hasenhüttl genau vor den Schlappen, der nur noch einzuschieben braucht.

8. Minute: Ingolstadts Reserve ist vielbeinig und flink am Drücker. Mit schnellem Umschaltspiel fordern sie die Sechzger.

3. Minute: Ingolstadt gefährlich! Pass in die Schnittstelle auf Hasenhüttl, doch Bonmann kommt aus seinem Kasten, hat die Kugel sicher.

2. Minute: Die Löwen beginnen offensiv, greifen erstmal über die linke Seite an - und mit langen Bällen auf Mölders.

1. Minute: Los geht es im ESV-Stadion zu Ingolstadt!

18.45 Uhr: Voller Spieltag in der Regionalliga Bayern heute Abend. Unter anderem trifft der zweitplatzierte FC Bayern II im Grünwalder Stadion auf den TSV 1860 Rosenheim. Aber für uns gilt es hier, nördlich von München im ESV-Stadion in Ingolstadt. Gleich geht es los!

18.25 Uhr: Die Löwen betreten den Platz. Und freilich sofort brandet Jubel auf. 2.000 Gästekarten waren im Vorfeld verkauft, der Gästeblock ist komplett voll. Normalerweise kommen zur Reserve der Schanzer in der Regionalliga Bayern knapp 300 Zuschauer. Heute werden rund 4.000 Fans im altehrwürdigen ESV-Stadion erwartet.

17.57 Uhr: Die Aufstellung der Sechzger ist da. Coach Daniel Bierofka kann nicht auf Aaron Berzel und Jan Mauersberger zurückgreifen. Berzel fällt mit einer Innenbanddehnung im Knie aus, Mauersberger mit einer Bänderdehnung im Sprunggelenk.

17.53 Uhr: Herrlicher Sonnenschein in Ingolstadt, frühsommerliche Temperaturen. Bestes Fußball-Wetter also. Die Sechzger haben gerade ihre Platzbegehung gemacht.

17.40 Uhr: Übrigens: Wie die AZ erfuhr, ist Torwart Marco Hiller für zwei Spiele gesperrt. Die Nummer eins der Löwen hatte sich im vergangenen Heimspiel gegen den VfB Eichstätt (5:0) eine Rote Karte eingehandelt.

17.30 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Siegen sich die Löwen heute weiter in Richtung Meisterschaft? Mit dem FC Ingolstadt II wartet heute Abend ein sehr spielstarker Gegner in der Regionalliga Bayern. Wir sind live für Sie dabei!


TSV 1860 mit Hendrik Bonmann im Tor

Der nächste Schritt zur Meisterschaft in der Regionalliga Bayern? Der TSV 1860 tritt an diesem Dienstagabend bei der Reserve des FC Ingolstadt an. Noch drei Siege fehlen zur sicheren Meisterschaft, der erste soll an diesem Abend her.

Den gesperrten Keeper Marco Hiller wird bei den Schanzern Ex-BVB-Torwart Hendrik Bonmann vertreten. "Wir können jeden Tag froh sein, dass wir einen Torwart dieser Qualität dahinter haben", sagte Löwen-Coach Daniel Bierofka. "Ich werde Hendrik in den ein, zwei Spielen das Vertrauen schenken."

Und der 39-Jährige warnte obligatorisch vor dem Gegner. "Sie haben jetzt unnötig Punkte liegen lassen, gegen Unterföhring verloren. Wir werden schauen müssen, wie die Platzverhältnisse sind", meinte der einstige Bundesliga-Profi. "Es ist ein Gegner, der viel auf Gegenpressing und zweite Bälle geht. Es ist eine sehr hungrige Mannschaft."

Möglich ist indes ein Einsatz von Michael Görlitz im Mittelfeld, da etwa Aaron Berzel zuletzt angeschlagen war. Vor der Partie lobte Bierofka derweil Kodjovi "Nono" Koussou ausdrücklich.

Und die Unterstützung? Für das Spiel bei den Schanzern verkauften die Giesinger 2.000 Gästetickets. Laut Sechzig gibt es an der Tageskasse noch 600 Stehplatzkarten - und ein paar wenige Sitzplatztickets. Aber ohnehin: Wir sind hier live für Sie dabei! 

Lesen Sie auch: FC Bayern zieht um: Löwen-Relegation im Grünwalder Stadion

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading